Ankunft in Cham, erste Station Bräustüberl

Mittags am Bahnhof
Mittags am Bahnhof

Und gleich ins Wirtshaus, alles bestens geplant von Dorothée.
Ausgesucht hatte Sie das traditionelle Rhaner Bräustüberl, wo es sich bei schlechtem Wetter drinnen gemütlich sitzt, bei schönem Wetter ist es auf der Terrasse hinter dem Haus schön luftig.

Die Speisekarte macht die Entscheidung nicht leicht, hier werden auch alle Lieferanten und Erzeuger aufgelistet.
Eines wollte ich wie immer bei Hitze: eine warme Suppe, esse ich im Sommer lieber als Kaltschalen oder gekühlte Suppen.

Die Festtagssuppe mit verschiedenen Einlagen wie einem perfekt geformten, kleinen Griesnockerl und dünnen Pfannkuchenstreifen schmeckte ganz vorzühlich, wie auch alle unsere anderen Gerichte: gebratene Leber mit Püree und Kirschen, knusprig gebratenes Saiblingsfilet auf Kräuterrisotto und mein gebackenes Hühnchen auf einer Art Salat aus Frühlingszwiebeln und Brezen, dazu eine Kräuter-Jogurt-Soße.

Beim Dessert hatte es uns klar die Eiskarte angetan, kleine Maus etwas wäre eine Kugel hausgemachtes Eis mit Sahne gewesen.
Aber weil meine letzte Portion Eis mit heissen Himbeeren schon sehr lange her war, mindestens 10 Jahre, war hier die Entscheidung einfacher.
Noch ein Kaffee und es ging weiter nach Bad Kötzting zur Schnapsbrennerei Liebl.

Eine gute Unterlage hatten wir uns ja geschaffen und vom Schnaps dann morgen mehr.

Rhaner Bräustüberl
Montag / Dienstag: Ruhetag
Mittwoch – Samstag: 11.00 – 14.00 Uhr / 17.30 – 23.00 Uhr
Sonn- & Feiertag: 10.00 – 14.00 Uhr / 17.30 – 23.00 Uhr
Warme Küche:
11.00 Uhr bis 13.30 Uhr
17.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Die ersten 2 Wochen im September geschlossen.

und gleich ein paar Ecken weiter in der Stadt
und gleich ein paar Ecken weiter in der Stadt

Parkplatz suchen
Parkplatz suchen

bergauf
bergauf

ein paar Schritte bergauf zum Rhaner Brä
ein paar Schritte hinauf zum Rhaner Bräu

hinter dem haus befindet sich eine Terrasse
hinter dem Haus befindet sich eine Terrasse

natürlich mit Bewirtung
natürlich mit Bewirtung

meine Bestellung: Festtagssuppe
meine Bestellung: Festtagssuppe

mein Hauptgang: backhendl mit Kräuter-Jogurt-Soße und Brezenstücke
mein Hauptgang: backhendl mit Kräuter-Jogurt-Soße und Brezenstücke

Dorothée bestellte Leber mit Kirschen
Dorothée bestellte Leber mit Kirschen

und Walter nahm den Saibling auf Kräuterrisotto
und Walter nahm den Saibling auf Kräuterrisotto

zum Dessert gab#s Eis mit heißen Himbeeren
zum Dessert gab#s Eis mit heißen Himbeeren

 ein Espresso
und einen Espresso

bevor es weiterging
bevor es weiterging

nach Bad Kötzting
nach Bad Kötzting

4 Kommentare

  • Petra
    2 Jahren ago

    Liebe Andrea,
    ist bei mir oft genauso, Suppe essen und Kleidung wechseln…..
    Und Vanilleeis mit heißen Himbeeren war super, kommt in der Erinnerung gleich nach Bananensplit und Spaghettieis.
    Liebe Grüße
    Petra

    • Andrea
      2 Jahren ago

      Hallo Petra,

      na das beruhigt mich ja, daß ich nicht die einzige mit „Einschlägen“, so nennt mein Mann diese Klecker-Flecken, auf der Bluse bin.

      Die heiße Liebe habe ich aktuell nicht in meiner Lieblingseisdiele gegessen, war aber auch sehr gut. Außerdem ist mein großer Favorit neben Nussbecher ein Erdbeerbecher, wozu ich mir einen Amaretto bestelle, den ich darüber kippe, köstlich. Habe versucht, den wechselnden Bedienungen zu erklären, daß ich einen Amaretto über den Eisbecher haben möchte. Habe dies jedoch aufgegeben. Da mir diese Erklärungen bei den Bedienungen mit wenig Deutschkenntnissen lästig sind und mein Italienisch wahrscheinlich noch schlechter ist als ihr Deutsch, bin also selbst keinen Deut besser. Bestelle ich mir deshalb einfach den Likör und mache es eben selbst. So geht es ohne Diskussionen ab.

      Schön, daß Du eine nette Reisebegleitung hast. Wer viel reist weiß, daß eine gute Reiseplanung wichtig ist. Den Namen Dorothée habe ich schon öfter gelesen. Deshalb auch einen lieben Gruß an Dorothée. Ihr hattest sicher viel Spaß.

      Liebe Grüße
      Andrea

      • Petra
        2 Jahren ago

        ja, ich kann da auch nichts machen. Andere kochen ein ganzes Menü weiß gekleidet und essen es auch noch ohne Flecken auf der Kleidung, kenne ich tatsächlich. Keine Ahnung, wie das geht… ich habe auch immer was zum wechseln dabei…
        Amaretto klingt auch super, seit 20 Jahren nicht getrunken. Das muss ich auch probieren.
        Liebe Grüße
        Petra

  • Andrea
    2 Jahren ago

    Hallo Petra,

    mal wieder eine schöne Reise und Bericht mit tollen Fotos. In der heißesten Wüste wird ja auch heißer Tee getrunken, warum dann nicht auch eine Suppe essen. Ich bekleckere mich des Öfteren, womit zumindest bei mir bei einer Suppenbestellung schon immer mit zu rechnen ist. Habe mich daran gewöhnt und ärgere mich auch nicht mehr drüber. Wenn es offiziell wird, habe ich was zum Wechseln dabei.
    Gestern gab es bei uns Parkpizza aus dem Holzofen. Gehen liebend gern zu einem Pizzabäcker, der noch alles mit Liebe und mit der Hand und einen Holzofen macht, nur mit drei Stehtischen drin. War früher wohl mal eine ganz kleiner Metzgerei.
    Drinnen war es zu heiß, die Bierzeltgarnituren auf dem Gehsteige waren alle voll besetzt, da haben wir uns die Pizzen in Kartons geben lassen und haben uns in dem schönen schattigen (21:00? egal) Park Vis a Vis eine Bank gesucht. Habe mich gefühlt wie im Urlaub, abends zu Fuß durch die Innenstadt zu schlendern. Hier noch einen Espresso, da noch ein Bioeis. Da gab es absonderliches wie Biereis, Ananas mit Kardamom, meine Lieblingssorten wie Marzipan, Haselnuss und Zimt hatten sie nicht. Also habe ich mal was anderes getestet.
    Heiße Liebe, Vanilleeis mit heißen Himbeeren habe ich auch schon Ewigkeiten nicht mehr gegessen, werde ich das nächste Mal in meiner Lieblingseisdiele bestellen.

    Wünsche Dir noch eine schöne Zeit und liebe Grüße
    Andrea.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: