Asiatisch gebeizte Lachsforelle mit Zuckerschoten und Shiitake-Pilzen

Mit gerösteten Sesam bestreuen
Mit gerösteten Sesam bestreuen

Nach 24 Stunden war das Forellenfilet fertig gebeizt.
Und wurde in Scheiben geschnitten zu einem lauwarmen Salat aus Zuckerschoten und in etwas Sesamöl gebratenen Shitakepilzen gegessen.
Dazu frisches Korianderkraut und geröstete Sesamsaat.

 

Fertig gebeizt nach 24 Stunden
Fertig gebeizt nach 24 Stunden
Beize entfernen
Beize entfernen
und aufschneiden
und aufschneiden

Zuckerschoten bissfest kochen
Zuckerschoten bissfest kochen

Shitakepilze braten
Shitakepilze braten
und zusammenstellen
und als Salat anmachen
Sesamsaat ohne Öl bräunen
Sesamsaat ohne Öl bräunen
Feine Kombination
Feine Kombination

Rezept

5 Kommentare

  • 10 Monaten ago

    Oh, oh, Petra! Bis jetzt hatte ich so undefinierten Heißhunger! Aber jetzt weiß ich Appetit habe: gebeizte Lachsforelle! Es sieht so köstlich aus!

    Liebe Grüße
    Johanna von Dinner4friends

  • 5 Jahren ago

    Sehr, sehr lecker … das würde ich im Restaurant sofort bestellen
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    • Petra
      5 Jahren ago

      Danke! Liebe Grüße aus München
      Petra

  • Thomas Biedermann
    5 Jahren ago

    Moin, kurze Bemerkung, die japanischen Pilze nennen sich „Shiitake-Pilze“, mit zwei „i“ ;–)

    • Petra
      5 Jahren ago

      Danke…. LG, Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: