Asiatischer Nudelsalat mit Egerlingen und rosa gebratenen Wildschwein

Schmeckt besonders gut lauwarm
Schmeckt besonders gut lauwarm

Nach einigen Versuchen habe ich herausgefunden, welche Art Fleisch besonders gut zu asiatischen Nudelsalat passt.
Zum einem schmeckt gebratenes Kaninchenfilet und Hühnerbrust sehr gut, frisch gebraten und aufgeschnitten auf den Salat gelegt.

Aber auch Wild wie Reh, Hirsch, Hasenfilet und Wildschweinkotelett finde ich hervorragend, und zwar rosa gebraten, abgekühlt und in dünne Scheiben geschnitten. In der Art von Roastbeef.

Vorgestern hatte ich ein Wildschweinkotelett zuviel gekauft.
Wie ich es in solchen Fällen bei Steak mache wurde es rosa gebraten um es am nächsten Tag kalt zu essen.
So kam es zu der Kombination mit dem Nudelsalat.

 

Ausgelöstes Wildschweinkotelett rosa braten
Ausgelöstes Wildschweinkotelett rosa braten
Abkühlen lassen und vor dem Servieren aufschneiden
Abkühlen lassen und vor dem Servieren aufschneiden
Egerlinge, Frühlingszwiebeln und chinesische Eiernudeln
Egerlinge, Frühlingszwiebeln und chinesische Eiernudeln
Sesamsaat und Korianderkraut
Sesamsaat und Korianderkraut

Egerlinge
Egerlinge

und Frühlingszwiebeln schneiden
und Frühlingszwiebeln schneiden
Geröstete Sesamsaat über die gekochten Nudeln geben
Geröstete Sesamsaat über die gekochten Nudeln geben
Gebratene Pilze und Frühlingszwiebeln untermischen
Gebratene Pilze und Frühlingszwiebeln untermischen
Fleisch auf dem Nudelsalat anrichten
Fleisch auf dem Nudelsalat anrichten

Rezept

Rezept für zwei Personen

Asiatischer Nudelsalat mit Egerlingen und rosa gebratenen Wildschwein

4 Platten chinesische Eiernudeln 200 Gramm Egerlinge 4 Frühlingszwiebeln 4 EL Seesamsaat 1 Knoblauchzehe neutrales Pflanzenöl Sesamöl chinesischer Reisessig 1 Spritzer Fischsoße 2 EL helle Sojasoße geschrotetes Chili Salz Seesamsaat ohne Öl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur hell bräunen. Egerlinge putzen, in Scheiben schneiden und in Pflanzenöl anbraten. Einige Tropfen Sesamöl zu den halbgaren Pilzen geben. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauchzehe hacken. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, in ein Sieb abgießen und mit kalten Wasser kurz spülen. Noch lauwarm mit dem chinesischen Reisessig, neutralen Öl, etwas Sesamöl, Fischsoße, heller Sojasoße, Salz und Chili zu einem Salat anmachen. Die angebratenen Pilze und die Frühlingszwiebeln untermischen, mit Korianderkraut bestreuen. Das kalte, in Scheiben geschnittene Fleisch auflegen, salzen, pfeffern und den Knoblauch darüber verteilen.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: