Stubenküken bei Niedertemperatur gebraten

Maria Hilf Platz
Maria Hilf Platz

Der erste Tag auf der Auer Dult ist heute vergangen, ohne Regen, angenehm kühler, schön war es draußen.

Den Morgen hatte ich irgendwie sonntäglich empfunden und auch als perfekten Tag für ein Brathähnchen. Ein Stubenküken und Hühnerflügel lagen vom letzten Bauernmarkteinkauf noch im Kühlschrank, was alles gebraten werden musste.
Zeitlich aber war Kochen heute schwierig, zwischen Tür und Angel zurück in der Türkenstrasse, um am Nachmittag etwas Post zu machen, hatte ich eine Idee: erst alles 45 Minuten bei 140° ins Rohr schieben, dann Hitze auf 60°
reduzieren.

Bei 140° wird nichts zu dunkel, bei 60° gart nichts mehr weiter, bleibt aber auf Temperatur und das stundenlang. So musste ich nicht ständig am Herd bleiben.
Toll auch, wenn Gäste kommen, denn das Geflügel ist fertig und muss nur noch unter den Grill: kurz vor dem Servieren reichen von jeder Seite etwa 5 Minuten.
Hätte ich auch schon früher draufkommen können, aber mir ist gerade noch Lucki Maurer’s Kochkurs und sein niedrig Temperatur Geflügel eingefallen.
Jedenfalls sehr praktisch und funktioniert ja mit jeder Art von Geflügel.

Morgen kommt ein Roastbeef ebenfalls bei Niedrigtemperatur in den Ofen.

Goldbraun und knusprig
Goldbraun und knusprig

Rezept

keine Mengenangabe

Stubenküken bei Niedertemperatur gebraten

  1. Geflügel salzen und je nach Größe bei 140° garen (Hühnerflügel 30 Minuten, Stubenküken 45 Minuten, Brathuhn 1 Kilo 60 Minuten).
  2. Hitze auf 60° reduzieren, so kann das Geflügel stundenlang im Rohr liegen
  3. Kurz vor dem Servieren unter dem Grill von allen Seiten knusprig bräunen

1 Kommentar

  • Andrea
    2 Jahren ago

    Hallo Petra,

    ja so ein schoenes und vor allem ertraegliches Wetter habe ich mir fuer Dich gewuenscht. Es gibt ja nichts schlimmeres als einen Markt mit unguenstigem Wetter. Wir dagegen haben gestern zwei Flohmaerkte abgelaufen, davor ar es sehr windig und regnerisch, doch der Wind blies die Wolken spaeter weg, danach dann die obligatorische Rindswurst und danach dann unsere normale Einkaufstour. Gestern bei uns ebenfalls Brathaehnchen aus dem Backofen mit frischen Knoblauch und Harissa.

    Heute Vormittag im fast leeren botanischen Garten gewesen, toll. Auch dort lagen viele Aeste und Blaetter herum. Danach neben dem botanischen Garten und dem Palmengarten Konditor-Kuchen mitgenommen, dann verspaetestes Fruehstueck. Jetzt erstmal den Backofen saeubern und danach noch etwas rumschmoeckern und surfen. Da kann ich ueber das Wochenende nicht meckern.

    Wuensche Dir/Euch eine erfolgreiche und amuesante Dult
    Andrea

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: