Austern mit verschiedenen Toppings

Ein Austernessen hatten Annette
und ich schon seit einiger Zeit geplant.

Eigentlich wollte ich ein Kistchen mit 24 Stück besorgen, 12 kann jeder essen, oder ich dachte an eine Mischung, vielleicht ein paar Belon, Tsarskaya, Sylter Royal und Gillardeau.

Letztendlich gab es 12 Fines de claires, die aber waren schön schwer und groß.

Wir dachten an verschiedene Toppings, genaues war nicht verabredet.
Ich hatte noch eine halbe Mango im Kühlschrank, frischen Forellenrogen vom Bauernmarkt, Kerbel, Salicornes und grüne Tomaten aus denen eigentlich ein Chutney hätte werden sollen.

Annette taute Himbeeren auf, holte einen eleganten Riesling und Monkey Gin raus, dazu Korianderkraut, Zitrone, Limette und Olivenöl.

Austern vertragen bekanntlich einiges, können gebraten, paniert gebacken oder mit Spinat und Hollandaise gratiniert werden, schmecken im Hang Town Fry oder kommen in China in den Hot Pot.

Und so gingen wir mit den kräftigen Zutaten an die Zusammenstellungen:

Monkey Gin, Forellenrogen & Salicornes
Himbeeren, Koriander, Olivenöl & etwas Zitronensaft
Mango, Forellenrogen, Chili & Koriander
Grüne Tomate, Zitronensaft, Koriander & Chili
Kerbel & Riesling

Das Ergebniss war umwerfend:
Himbeere-Koriander war fruchtig-säuerlich und speziell durch den Tropfen Olivenöl sehr besonders.
Mango, Forellenrogen, Chili & Koriander hat etwas karibisches
Die grünen Tomatenwürfelchen hatten viel Biss und der grüne Geschmack harmoniert sehr gut mit der Auster
Besonders elegant war Riesling-Kerbel, sehr frisch Gin-Forellenrogen und Salicornes

Hinterher gab es noch ein Porterhouse-Steak, wie es bei Annette schon zu lesen war, das machen wir bestimmt bald wieder.

 

Rezept

7 Kommentare

  • 1 Jahr ago

    Oh das ist absolut genial, und sieht dazu noch so wunderschön aus dass mir sofort das Wasser im Mund zusammenläuft!
    Tolles Essen, und tolle Bilder!
    Ich muß morgen ganz dringend Austern kaufen glaube ich…

    Liebe Grüße von Sonja!

  • Vinrouge
    2 Jahren ago

    Hallo Petra,
    bin auf der suche nach Austernrezepte auf Deine Seite geraten und komme kaum noch los.
    Da unsere Urlaube uns jährlich an die Atlantikküste bei Bayonne und in die Bretagne führen, interessiere ich mich natürlich für Austernrezepte.
    Ich habe mich erst sehr spät an den Genuss der Meeresfrüchte gewagt, bin aber ein lernfähiger Mann. Meine Frau mag lieber überbackene Austern, z.b. mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und geriebenem Parmesan. In Frankreich gibt es auf den Märkten verschiedene Grössen, von 0=sehr groß bis 5=klein frisch vom Züchter . Ein Dutzend Nr.3 für ca. 4,30€. Da kann mann nicht wiederstehen.
    Vielen Dank für die von Dir bereitgestellten Rezepte. Werden dieses Jahr ausprobiert!
    LG, Vinrouge

    • Petra
      2 Jahren ago

      Hallo, das freut mich aber, danke für’s Lob! Ich könnte mich ja von Austern ernähren, gebacken, roh, in Füllungen…..Auch wie Ihre Frau sie gerne isst. Haben sie die Austern in Gurkengele gesehen? die Muss ich unbedingt mal nachmachen, vielleicht bekomme ich über Jacquard ja das Rezept raus…. Liebe Grüße Petra

  • Sophia
    4 Jahren ago

    Wow das kommt ja schon einem 5 Sterne Restaurant gleich. Und die Fotos sind sensationell. Ich denke am meisten hätte mir die mit Grüne Tomate, Zitronensaft, Koriander & Chili – Auster geschmeckt, aber man weiß es ja erst wenn man es probiert. Darf ich mal fragen was die Austern gekostet haben? Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer.com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per
    Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

    • Petra
      4 Jahren ago

      Es waren alle sehr gut, ich weiß eigentlich nicht, was am besten war, Riesling mit Kerbel war auch toll. Eine Auster hat im Großmarkt 1,80 € gekostet, sonst kosten die immer so 2,80 €.
      qwer.com kenne ich nicht, schaue ich mir gerne Mal an. Und Danke für die guten Wünsche. Liebe Grüße Petra

  • Buchfink
    4 Jahren ago

    Nicht schlecht, Herr Specht! Aber es sei dir gegönnt nach dem Dultstress. Ich war am Samstag am Stand zusammen mit vielen Leuten und traute mich nicht, dich anzusprechen.

    • Petra
      4 Jahren ago

      Vielen Dank. Und beim nächsten Besuch sprich mich ruhig an.. Liebe Grüße
      Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: