Bärlauch-Fächerbrot aus Diane Dittmer’s Wald- und Wiesen-Kochbuch

Frisch aus dem Ofen
Frisch aus dem Ofen

Ich käme nie auf ein Fächerbrot.
Dazu brauche ich ein Kochbuch, wie meist zum Backen, wo mein Erfindungsgeist nicht genug Übung hat.
In diesem Fall war es Diane Dittmer’s Wald- und Wiesen-Kochbuch.

Besonders unkompliziert ist die Zubereitung des Hefeteigs mit der Hefemilch.
Der ausgerollte Teig mit der gewünschen Füllung bestrichen kommt in breite Streifen geschnitten und zur Ziehharmonika gefalten in eine Kastenform.
Aus der er sich durch erneutes Gehenlassen und anschließendes Backen in einer attraktiven Form herausbewegt.

Am Rezept wurde nur das Mehl verändert, statt Dinkel- habe ich Weizenmehl verwendet.
Und ist die Bärlauchsaison vorbei können in die Butterfüllung andere Kräuter oder Wildpflanzen eingearbeitet werden.

 

sehr praktisch!
sehr praktisch!

zu einem Teig verknetet und zur Kugel geformt
zu einem Teig verknetet und zur Kugel geformt

und gehen lassen
und gehen lassen
ausrollen
ausrollen
mit Bärlauchbutter bestreichen
mit Bärlauchbutter bestreichen
in Streifen schneiden und falten
breite Streifen schneiden und falten
in die Form legen und backen
in die Form legen und backen
innen bleibt der Bärlauch grün
innen bleibt der Bärlauch grün

Rezept

keine Mengenangabe

Bärlauch-Fächerbrot aus Diane Dittmer’s Wald- und Wiesen-Kochbuch

  • 500 g Mehl
  • 325 ml Milch
  • 20 g Hefe (ca. 1/2 Würfel)
  • 1 TL Zucker
  • 220 g sehr weiche Butter
  • 100 g Bärlauch
  • 1 TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 3 Bogen Packpapier
 
  1. Butter 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holen und an einen Ort legen, wo sie weich werden kann ohne zu zerfließen
  2. Milch lauwarm erhitzen, die Hefe hineinbröckeln, Zucker zugeben und rühren, bis sich alles aufgelöst hat
  3. Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben und mischen
  4. Hefemilch zur Mehlmischung gießen, 2 EL Butter zugeben und alles mit den Knethaken der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, der sich von der Schüssel lösen soll
  5. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Min. gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  6. Bärlauch waschen und trocken schleudern
  7. Die Blätter fein hacken und mit der restlichen Butter und etwas Salz gut zu einer Bärlauchbutter verarbeiten
  8. Die Kastenform mit Backpapier auslegen
  9. Den Hefeteig durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche (ich verwende backpapier als Unterlage) zu einem Rechteck ausrollen
  10. Bärlauchbutter darauf verstreichen
  11. Den Teig längs in der breite der Kastenform in Streifen schneiden
  12. Streifen jeweils ziehharmonikaartig zusammenfalten, senkrecht in die Form stellen und zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen
  13. Den Backofen auf 190° vorheizen.
  14. Das Brot im Ofen (unten) in 45-50 Min. hellbraun und knusprig backen
  15. Wird das Brot zu schnell braun die Oberfläche mit zwei bis drei Lagen Backpapier abdecken
  16. Das Brot mit Hilfe des Papiers aus der Form heben und lauwarm oder kalt servieren

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: