Black Pudding mit Rührei und Nordseekrabben

Ein Lieblingsfrühstück
Ein Lieblingsfrühstück

Ich hatte neulich schon erwähnt, dass mir Barbara McMahon verschiedene Sorten Black Pudding mitgegeben hat.
Während sie mich in der toll organisierten Restaurant-Küche herumgeführt
hat kamen wir irgendwie auf meine Vorliebe für Blutwurst.
Zufällig hatten sie kurz zuvor Besuch aus Irland, dem Besitzer des Clare Island Lighthouse.
Er brachte den Black Pudding mit und Barbara hat mir von jedem Stück etwas abgeschnitten.
Ich habe am nächsten Tag sofort alle drei probiert, ganz hervorragend,
und daraus verschiedene Gerichte zubereitet.

Als erstes ein Frühstück, zwar kein klassisches irisches, dafür eine Kombination, die ich besonders mag: mit Rührei und Nordseekrabben.

Black Pudding beinhaltet Zwiebeln, Hafergrütze und Gerstenkorn, er schneidet sich fest und ist um einiges trockener als die uns bekannte Blutwurst.
So lässt er sich in Scheiben geschnitten sehr gut braten, wobei die Wust fast schwarz wird.
Und knusprig, was besonders gut zum Krabbenrührei schmeckt.

 

  • clareislandlighthouse
  •  

    Black Pudding
    Black Pudding
    Nordseekrabben
    Nordseekrabben
    Hübsche, verschiedenfarbige Eier
    Hübsche, verschiedenfarbige Eier
    Einige Krabben mit dem Rührei braten
    Einige Krabben mit dem Rührei braten
    Black Pudding vorsichtig aufschneiden
    Black Pudding vorsichtig aufschneiden
    Die Scheiben
    Die Scheiben
    werden dunkel beim Braten
    werden dunkel beim Braten
    Knusprige Blutwurst
    Knusprige Blutwurst

    Rezept

    Rezept für zwei Personen

    Black Pudding mit Rührei und Nordseekrabben

    • 4 Eier
    • 100 Gramm Black Pudding
    • 100 Gramm Nordseekrabben
    • Schnittlauch
    • Butter
    • Öl
    • Salz/Pfeffer
     
    1.  Black Pudding vorsichtig in Scheiben schneiden
    2. Öl in einer Pfanne erhitzen und von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen (oder im Rohr warmhalten)
    3. Die Eier verschlagen und würzen
    4. Etwas Butter in der Pfanne schmelzen, einige Krabben anbraten und die Eier in die Pfanne geben
    5. Rühren und dabei nicht zu trocken werden lassen
    6. Das Rührei auf ein Teller geben, mit Schnittlauch bestreuen und mit dem Black Pudding und den restlichen Krabben servieren

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: