Borschtsch

Nach einigen Stunden Kochzeit fertig
Nach einigen Stunden Kochzeit fertig

Für die Zubereitung von Borschtsch braucht es Zeit.
Vermutlich gab es deshalb den letzten Borschtsch vor einigen Jahren.
Fleisch und Brühe kann am Vortag gekocht werden, aber auch die die rote Beete braucht gewürfelt länger als man zunächst annimmt.

Kraut, rote Beete und Karotten können gemeinsam gekocht werden, passen aber kaum in einen Topf. Die Kartoffeln kocht man am besten separat, sie werden sonst zu breiig.

Die Gemüse verlieren beim Garen an Volumen, am Ende kommt alles gemeinsam mit den verschiedenen Gemüsebrühen, der Rindersuppe und dem in Würfel geschnittenen Fleisch in einen Topf.
Dann wird mit Essig abgeschmeckt, so zerfallen die Kartoffeln nicht und die Säure hebt den Geschmack. Ich empfehle asiatischen Reisessig, er ist milder und schmeckt nicht hervor.

Ist alles fertig: viel kalter Sauerrahm und Dill dazu.

 

Rinderschulter und Knochen
Rinderschulter und Knochen
Suppengrün
Suppengrün
Kraut hobeln
Kraut hobeln
Rote Beete würfeln
Rote Beete würfeln
dazu Karotten
dazu Karotten
und Kartoffeln
und Kartoffeln
Tomaten schälen
Tomaten schälen
Das gekochte Suppenfleisch
Das gekochte Suppenfleisch
Wichtig: viel Dill
Wichtig: viel Dill

Rezept

Rezept für vier Personen

Borschtsch

2 große rote Rüben 1/2 Weißkrautkopf 3 große Karotten 3 Tomaten 4 Kartoffeln 500 Gramm Suppenfleisch Rinderknochen Suppengrün: 1 Stück Lauch, 1 Stück Knollensellerie, 1 Zwiebel, 1 Karotte, 1 Zweig Petersilie 2 Zwiebeln 1 Lorbeerblatt Pfefferkörner 2 Becher Sauerrahm einige Esslöffel asiatischer Reisessig 1 Bund Dill Salz/Pfeffer Da es unvermeidlich ist, die Gemüse in verschiedenen Töpfen zu kochen das Kochwasser nie weggiessen sondern am Ende alles zusammenfügen. In einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Suppengrün putzen, kleinschneiden und mit dem Suppenfleisch, den Knochen, Pfefferkörnern und Lorbeerblatt ins Wasser geben. Aufkochen, Hitze reduzieren, leicht salzen und ca. 2 Stunden simmern lassen. Die rote Beete schälen, würfeln und in leicht gesalzenen Wasser ca. 1 Stunde weichkochen. Karotten und Kartoffeln schälen, würfeln und gemeinsam weichkochen. Den Krautkopf hobeln, dicke Stunke entfernen und weichkochen. Tomaten sehr kurz in siedenden Wasser kochen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Zwiebeln kleinschneiden, in etwas Öl farblos anschwitzen, die Tomaten zugeben, leicht salzen und weichdünsten. Die verschiedenen Gemüse verlieren beim Kochen an Volumen, sind alle gar können sie in einem Topf zusammengefügt werden. Dann mit der Rinderbrühe aufgießen, das Fleisch in Würfel schneiden und mit dem Essig abschmecken. Alles gemeinsam noch etwas köcheln lassen. Abschmecken, in Teller füllen und einen großen Klecks Sauerrahm auf den Borschtsch geben. Mit viel Dill bestreuen und servieren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: