Boucheés à la reine

Bouchée à la Reine
Bouchée à la Reine

Seit Jahren nicht gegessen erinnert mich das Gericht an meine Großmutter. Nur dass sie das Gericht nie selbst gekocht hat, sie hatte nämlich für’s Kochen nicht viel übrig.
Die Königin-Pasteten kaufte sie fertig und die Füllung kam aus der Dose.
Aber sie hat es geliebt.

Ich habe gestern ein Suppenhuhn gekocht und daher eine kräftige Brühe im Kühlschrank, das Fleisch vom Suppenhuhn kam in die Nudelsuppe, ich fand ein Hühnerbrustfilet ohnehin passender, da es zarter ist.

Die Königin-Pasteten habe auch ich nicht selbst gebacken, sondern bei Dallmayr geholt.
Wo ich sie schon vor Weihnachten in der Virine gesehen hatte.

Die Füllung ist in 20 Minuten zubereitet, die Blätterteig-Pasteten kurz vor dem Servieren in den vorgeheizten Ofen stellen und heiß füllen.

 

Weisse Zwiebel, Champignons und Hühnerbrust
Weisse Zwiebel, Champignons und Hühnerbrust
Alles leicht anbraten
Alles leicht anbraten
und in die Sahnesoße geben
und in die Sahnesoße geben

Schon vor Weihnachten gesehen
Schon vor Weihnachten gesehen

Noch den Deckel aufsetzen
Noch den Deckel aufsetzen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Boucheés à la reine

  • 1 Hühnerbrustfilet
  • 2 Königin-Pasteten
  • 100 Gramm kleine Champignons
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • Saft von einer 1/2 Zitrone
  • 3 Esslöffel Creme Fraîche
  • ein Schuß süße Sahne
  • heiße Hühnerbrühe (entfettet)
  • 1 Schuß Noilly Prat
  • 0,1 lWeißwein
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL kalte Butter
  • Salz
 
  1. Zwiebel fein schneiden.
  2. Butter in einem Topf langsam schmelzen lassen.
  3. Die Zwiebel darin farblos anschwitzen.
  4. 2 EL Mehl einrühren und auf niedriger Temperatur eine helle Mehlschwitze herstellen.
  5. Mit der heißen Brühe ablöschen, den Wein und einen Schuß Noilly Prat zufügen und 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Creme Fraîche und Sahne einrühren.
  7. Die in Stücke geschnittenen Champignons und die gewürfelte Hühnerbrust kurz leicht anbraten und in die Soße geben.
  8. Weiter köcheln lassen bis die Champignons fertig sind.
  9. Den Zitronensaft unterrühren,  1 EL kaltee Butter unterzeihen, salzen und in die heißen Königin-Pastenten füllen.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: