Brotsuppe mit gebratener Regensburger und Gemüseeinlage

Brotsuppe mit Wursteinlage
Brotsuppe mit Wursteinlage

Gelegentlich wird bei uns ein Stück Brot alt.Dann gibt es Brotsuppe.
Einzeln hart gewordene, dünne Scheiben Brot schmecken in heisse, klare Brühe eingelegt sehr gut, mit viel Schnittlauch.
Größere Ecken lege ich über Nacht in Wasser ein.
Püriert, unter Zugabe von einer kräftigen Rinderbrühe, hat man schon die Suppenbasis, dann kann mit Majoran gewürzt, Sahne oder Schmand zugegeben werden oder es werden angeschwitzte Gemüse wie Zwiebeln, Lauch und Karotten mit püriert.

Die gestrige Brotsuppe war sehr einfach gehalten, wenig gewürzt, denn die Regensburger enthalten Gewürze und geben genug Salz ab. Die karamellisierten Karottenscheiben süßen leicht, Lauch und Zwiebeln machen sie deftig.
Insgesamt ist diese Brotsuppe mit ihren Einlagen ein Hauptgericht und sehr sättigend.
Und wer mag kann auch noch ein pochiertes Ei einlegen.

Regensburger
Regensburger
Haut abziehen und in Scheiben schneiden
Haut abziehen und in Scheiben schneiden

Zwiebeln
Zwiebeln

und Gemüse schneiden
und Gemüse schneiden
Karotten und Lauch anschwitzen
Karotten und Lauch anschwitzen
Wurstscheiben anbraten
Wurstscheiben anbraten
Zwiebelringe anbräunen
Zwiebelringe anbräunen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Brotsuppe mit gebratener Regensburger und Gemüseeinlage

  • 1/4 Wecken altes Schwarzbrot
  • 2 Zwiebeln
  • 1 l Rinderbrühe
  • 4 Regensburger
  • 1 Karotte
  • 1 Stück Lauch
  • 1 Messerspitze Puderzucker
  • Butter
  • Öl
Das harte Brot in Wasser einweichen. Je nachdem ob das Brot in Scheiben geschnitten oder am Stück getrocknet ist wird die Einweichzeit unterschiedlich sein. Grosse Stücke weiche ich über Nacht ein. Das weiche Brot aus dem Wasser nehmen, in Stücke zerteilen und in einen Topf geben. Mit der Rinderbrühe aufgiessen und erhitzen. Mit einem Puerierstab durchmixen. Etwas Butter unterrühren und leicht salzen und pfeffern. Die Haut von den Würsten abziehen und die Würste in Scheiben schneiden. Die Karotte schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das weisse vom Lauch in Stücke schneiden. Karottenscheiben in etwas Öl mit einer Messerspitze Puderzucker leicht karamellisieren. Den Lauch dazugeben und mit anbraten. Die Zwiebeln aufschneiden und in einer Pfanne in etwas Öl weichdünsten und dabei anbräunen lassen. Wurstscheiben anbraten und mit den Karotten und dem Lauch in die heiße Suppe legen. Die angebratenen Zwiebeln darüber geben und servieren.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: