Brotsuppe mit Pioppini Pilzen

Mit frischen Majoran bestreuen
Mit frischen Majoran bestreuen

Ist ein größeres Stück Brot trocken geworden mache ich Brotsuppe daraus.
Über einige Stunden in kalten Wasser aufgeweicht muss das Brot dann püriert werden, was optisch zwar nicht sonderlich ansprechend ist, geschmacklich aber sehr gut.

Pilze schmecken grundsätzlich sehr gut als Einlage, die Pilze dabei stückig schneiden, so haben sie in der Suppe mehr Biss.
Egerlinge und Pfifferlinge kombiniere ich gerne mit einem Esslöffel Schmand und, ob mit oder ohne Pilze, Kräuter müssen unbedingt über die Suppe gestreut werden. Schnittlauch, Estragon, Thymian oder Petersilie, je nach Pilzart.

Die Pioppini Pilze wurden ohne Schmand serviert, sie schmecken kräftig und nussig, mehr braucht es da nicht. Ausser eben Kräuter, hier passt frischer Majoran oder Petersilie am besten.

 

Pioppini Pilze
Pioppini Pilze

Die fertige Suppe
Die fertige Suppe

Pilze einlegen
Pilze einlegen
Am Ende die Butter unterrühren, Eigelb legieren und servieren
Am Ende die Butter unterrühren, mit Eigelb legieren und servieren

Rezept

Rezept für vier Personen

Brotsuppe mit Pioppini Pilzen

  • altes Schwarzbrot
  • 150 Gramm Pioppini Pilze
  • 1 Liter Fleischbrühe
  • 1 große Karotte
  • 1/2 Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • Butter
  • 2 Eigelb
  • frischer Majoran
  • 1 Schuß Essig
  • Salz/Pfeffer
 
  1. Ist das Brot noch nicht durchgetrocknet  ist Stücke schneiden, nicht teilbare Brocken  in kalten Wasser am Stück einweichen.
  2. Das Gemüse klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen.
  3. Mit der Brühe aufgießen, eingeweichtes Brot in Stücken mit der Flüssigkeit  zugeben und alles weichkochen.
  4. In der Zwischenzeit die Pilze putzen, lange Stiele teilen und in Butter anbraten. Salzen und Pfeffern.
  5. Das weichgekochte Gemüse und Brot mit dem Mixer pürieren, jedoch nur soweit, dass keine leimige Konsistenz entsteht. Würzen, mit wenig Essig abschmecken und von  der Herdplatte nehmen.
  6. Butter einrühren und zum legieren die Eigelbe schnell unterziehen.
  7. Auf die Teller verteilen, die geratenen Pilze jetzt in die Suppe geben und mit frischen Majoran bestreuen.

2 Kommentare

  • Thomas Biedermann
    4 Jahren ago

    Werde ich heute Abend mal mit Schrippen nachkochen. ;–)

    • Petra
      4 Jahren ago

      Weißbrot wird schnell leimig, also Vorsicht beim Pürieren…. Schönen Abend und liebe Grüße
      Petra

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: