Bürgermeisterstück

Scheiben vom Bürgermeisterstück in der Brühe mit Beilagen
Scheiben vom Bürgermeisterstück in der Brühe mit Beilagen

Leider gibt es das Bürgermeisterstück nur äusserst selten. Oder eben auf Vorbestellung. Das Fleisch ist feiner als das vom Tafelspitz und die Brühe leicht, was das Gericht sommerlich macht.
Ich schneide das Fett nach dem Kochen nicht ab, eleganter ist es ohne, aber ich mag es eben gerne.
Eine tolle Art der Zubereitung für Kalbstafelspitz, die sich hier hätte auch anwenden lassen, stammt von Johanna Maier:
das Fleisch kurz blanchieren, mit leicht gesalzener flüssiger Butter bestreichen, und bei 68° 6-8 Stunden im Ofen garen. Dabei gelegentlich mit Butter bestreichen. Ich habe festgestellt, dass 5 Stunden reichen, denn im Inneren sollte der Braten leicht rosa bleiben.
Vor dem Aufschneiden in feingeschnittenen Schnittlauchröllchen wälzen.
Mache ich das nächste Mal.

Ein schönes Stück Bürgermeister
Ein schönes Stück Bürgermeister
mit Suppengemüse
mit Suppengemüse
Nur leicht simmern lassen
Nur leicht simmern lassen
Innen zart und saftig
Innen zart und saftig
Als Beilage neben Bouillonkartoffeln gab es gekochte Karotten
Als Beilage neben Bouillonkartoffeln gab es gekochte Karotten

Rezept

Rezept für zwei Personen

Bürgermeisterstück

  • 600 Gramm Bürgermeisterstück
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 Stück Lauch
  • 1 Zweig Petersilie
  • 1 Stück Knollensellerie
  • Schnittlauch
  • Salz
  • 6 festkochende Kartoffeln
  • kleine Karotten
Das Fleisch mit dem Suppengemüse in nicht zuviel kochendes Wasser legen und die Temperatur herunterschalten. Leicht salzen und etwa 2 Stunden nur leicht simmern lassen. Fleisch aus der Brühe nehmen, absieben und würzen. Während das Fleisch köchelt die Bouillonkartoffeln zubereiten. Ich habe sie geviertelt in einer einfacheren Rinderbrühe gekocht, die mit Wasser aufgegossen war. Denn die feine Bürgermeisterbrühe ist zum Kartoffelkochen zu schade und ist auch zu leicht. Die Karotten schälen und in Salzwasser bissfest kochen. Vom Fleisch das Fett entfernen und in der Brühe erhitzen, wenn alles fertig ist das Fleisch in Scheiben schneiden und gemeinsam mit Karoffeln, Karotten in der heißen Brühe servieren. Schnittlauch darüberstreuen, Meerrettich passt auch gut dazu.

5 Kommentare

  • Andrea
    2 Jahren ago

    Hallo, melde mich auch mal bei den Mutigen.

    ich mag gern eine leichte Schnittlauch-Eier-Remoulade dazu. Diese kühle frühlingshafte Sauce zu den warmen Beilagen und dem zartgesottenem Fleisch, einfach toll. Geht natürlich auch jetzt. Biete aber immer auch die traditionelle Merrettichsauce dazu an. Manche wählen auch beide.

    Kräuter finde ich sowieso gut, am liebsten aus dem eigenen Garten.
    Mag auch diese Vielfalt von neu interpretierten traditionellen Gerichten und die Abwechselung auch mal nach einer Rinderroulade in die Allerweltsküche abzutauchen. Mein Gewürzregal selbst gebaut und auf die Gläserhöhe angepaßt – 50 Gläser umfaßt das Regal.

    Neue Ideen: Letztes Wochenende veg. Samosas mit Koriander Puddina.

    Liebe Grüße und lässt es Euch schmecken
    Andrea

    • Petra
      2 Jahren ago

      ich muss auch wieder Remoulade machen, ist was völlig anderes… LG Petra

  • Gourmet17
    6 Jahren ago

    Das ist auch nach meinem Geschmack. Lecker !

    • 6 Jahren ago

      Dann könnte Dir auch die Sülze schmecken.
      Liebe GrüßePetra

    • Petra
      6 Jahren ago

      Dann könnte auch die Sülze schmecken.
      Liebe Grüße
      Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: