Ceviche von der Lachsforelle mit Salicornes und Forellenkaviar

3 Komponenten, die ich liebe
Eine Kombination, die ich liebe

Es gibt wieder Forelleneier auf dem Bauernmarkt.
Noch im Rogensack müssen sie herausgelöst werden, ich Streiche hierfür den Rogen über ein grobes Plastiksieb, worauf die Fischeier einzeln durch die Löcher fallen.

Ein grosses Lachsforellenfilet kaufe ich immer, entweder zum Beizen, für ein Tatar oder eine Ceviche.
Ich verwende nicht soviel Zitrone, ich will den Geschmack der Lachsforelle nicht übertünchen und die Eiweiß-Struktur durch die Säure nicht so stark verändern, wobei das Fischfleisch fester wird.

Kombiniert mit den blanchierten Salicornes und dem frischen Forellenrogen eine schöne Vorspeise oder wie heute ein Mittagessen.
Für Morgen ist noch ein Stück Fisch übrig und auch Rogen.

 

Gräten ziehen und den tranigen Rand abschneiden
Gräten ziehen und den tranigen Rand abschneiden
in dünne Scheiben schneiden, dazu Zitronensaft, etwas Salz und Olivenöl
in dünne Scheiben schneiden, dazu Zitronensaft, etwas Salz und Olivenöl
blanchierte Salicornes dazu
blanchierte Salicornes dazu
und einen Strang Forellenrogen
und einen Strang Forellenrogen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Ceviche von der Lachsforelle mit Salicornes und Forellenkaviar

  • 1 Lachsforellenfilet
  • 2 EL Olivenöl
  • Safte einer 1/2 Zitrone
  • 50 Gramm Salicornes
  • 50 Gramm Forellenkaviar
  • Salz/Pfeffer
  1. Gräten der Forelle mit der Pinzette ziehen
  2. Schräg in dünne Scheiben schneiden und auf den Tellern anrichten
  3. 2/3 der Zitronensaft's und Olivenöl darüber verteilen
  4. Salicornes in kochendes Wasser geben und ca. 2 Minuten kochen
  5. Abgießen , kalt abschrecken und auf Küchenkrepp trocknen
  6. Auf den Fisch legen, Forellenkaviar dazugeben, salzen, etwas pfeffern und servieren

2 Kommentare

  • Thobie
    4 Jahren ago

    Lägga! 😀 Würde mich mal interessieren, wo ich hier in Hamburg frischen Fischrogen bekomme. 🙁

    • derMutAnderer
      4 Jahren ago

      Frag beim Fischhändler, gibt es hier manchmal, nicht nur auf dem Bauernmarkt.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: