Clubsandwich

Clubsandwich
Clubsandwich

Clubsandwich kann man beliebig belegen. Es gibt Variationen mit pochierten oder Spiegelei, gebratenen Speck oder Kochschinken, Hühnchen, Pastrami oder kalten Braten. Ich sehe im Kühlschrank nach und wähle den Belag nach dessen Inhalt aus. Eier machen das Sandwich saftiger, aber auch schwieriger essbar. Mit Ei würde ich die Kombination ohne Salatgurke mit gebratenen Speck wählen.

Zutaten zum Clubsandwich
Zutaten zum Clubsandwich
Hühnchenbrust gebraten
Hühnchenbrust gebraten
Belegung
Belegung

Rezept

Rezept für zwei Personen

Clubsandwich

  • 6 Scheiben Toastbrot
  • 1 Hälfte Hühnerbrust
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Tomate
  • 1/2 Avocado
  • 1/4 Salatgurke
  • einige Blätter Eisbergsalat
  • 3 EL Mayonnaise
  • scharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
Gurke, Tomaten, Zucchini und Avocado in Scheiben schneiden. Eissalat waschen, trocknen und in Stücke rupfen, Hühnerbrust in Streifen schneiden. Zucchinischeiben und Hühnerbrust salzen, pfeffern und in etwas Öl anbraten. Toastbrotscheiben toasten, die erste Scheibe mit Mayonnaise bestreichen und Salatblätter, Zucchini, Hühnerbrust und Schinken darauf schichten. Zweite Scheibe Toast dünn mit Senf bestreichen und darauf legen. Mit Tomaten, Gurken und Avocado belegen. Dritte Scheibe Toast mit Mayonnaise bestreichen, darauf legen und das Sandwich mit der Hand flachdrücken. In der Mitte mit einem Brotmesser teilen und servieren.

3 Kommentare

  • 7 Jahren ago

    ooooh ich LIEBE clubsandwiches. muß ich jetzt auch endlich mal selber machen!

    • Petra
      7 Jahren ago

      Selbermachen kann ich nur empfehlen. Ich habe das Sandwich noch ein zweites Mal gemacht und noch ein Spiegelei auf die letzte Lage gelegt. War leider nicht fotogen, aber sehr gut und auch nicht komplizierter zu Essen.

      • Petra
        7 Jahren ago

        Das Bries muss man beim Metzger leider immer vorbestellen, lohnt sich aber. Vielleicht bekomme ich morgen welches auf dem Bauernmarkt, dann mache ich die Röschen paniert zu Salat. Die gleichen Briesröschen kann man auch in die Suppe einlegen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
        Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: