Connecting World Chefs – Robinson Club Alpenrose Zürs

Der Vorabend endete natürlich in der Bar, so habe ich am nächsten Tag ausgeschlafen.

Ich brauche aber eine große Kanne Tee am Morgen, also bin ich runter zum Frühstück.
An der Eierstation ließ ich mir Spiegleier braten, denn das Mittagessen fiel in Hinblick
auf die Abendgestaltung aus. Statt dessen habe ich eine Step-Aerobic Stunde eingeschoben
und einen kleinen Spaziergang angehängt, hinterher bin ich noch im Pool geschwommen.
So war der Tag schnell rum.

Am frühen Nachmittag begannen schon die Vorbereitungen für den Abend.
Bars mussten aufgebaut werden, die Kochstationen eingerichtet, etwas später kamen die Winzer hinzu.

Den Abend eröffnete Club-Direktor Patrick Brändle mit einer Sportkleidung-Modenschau, hinterher wurden alle Köche um Otto Koch auf dem Laufsteg vorgestellt und versammelten sich zum Gruppenfoto.
Anschließend war jeder Koch mit seinem Gericht an seiner Station vertreten. Das Angebot war so üppig, dass wir Mühe hatten jede Station zu besuchen, einen passenden Wein zu suchen, Fotos zu machen und gemeinsam mit neuen Bekanntschaften einen Teller zu essen. Ich will ja immer durch’s Programm kommen.
Und jeder Teller war empfehlenswert. Am meisten hat mich das Zitronendessert in der Plastik-Zitruspresse überrascht,
Zitusschaum mit Zitronenhälfte aus Zucker, zum draufschlagen und so zerbrechen. Dann auslöffeln, war ein lustiges und feines Dessert.
Der Abend klang wie immer in der Bar aus, einige sind noch in den angrenzenden Club weitergezogen, ich bin in’s Bett gegangen. Nach spätestens 2:00 Uhr ist bei mir eigentlich immer Feierabend.

Gleichzeitig fand in Lech Zürs die Arlberg Weinberg 2016 statt, somit waren zahlreiche Winzer in der Nähe, um den dritten Abend „Wine & Dine“ mitzugestalten.
Die „Arlberg Weinberg“ hätte ich eigentlich gerne besucht, mir war es aber mit den drei Abenden zuviel und „Wine & Dine“ gab eine tollen Überblick. Dazu wurden ebenfalls feine Häppchen gereicht, mehr brauchte es da nicht.

Ich nehme doch an, dass es 2017 eine Wiederholung gibt!

Nochmals das Line-up der Köche:

Bernd Siefert – Weltmeister der Konditoren
Michael Fell – Küchendirektor Egerner Höfe *
Karlheinz Hauser – Restaurant Süllberg Hamburg **
Heiko Antoniewicz- Europas Molekularküchenpapst
Rolf Straubinger – Burg Staufeneck*
Dieter Koschina – Vila Joya ** Albufeira
Oliver Glowig – Der deutsche 2 Sternekoch in Rom und vorher Capri
Dani Garcia **, einer der berühmtesten Köche in Spanien
Jörg Sackmann**, Restaurant Schlossberg, Baiersbronn
Dirk Hoberg**, Restaurant Ophelia, Konstanz
Martin Fauster*, Der Königshof, München
Wolfgang Becker**, Beckers Weinhaus, Trier
Michael Schubaur, Küchendirektor Ratskeller München
Lenôtre Paris, Der berühmteste Name für französische Patisserie
Paul Ivic*, Tian Restaurant, Wien
Junge Wilde:
Oliver Scheiblauer, Walter Triebl, Matthias Bernwieser und viele Arlberg Top-Chefs.

Winzer und Weingüter:

Netzl Thermenregion, Nittnaus Burgenland, Igler Burgenland, Prieler Burgenland, Leth Wagram, Huber Traisental, Skoff Steiermark, Pollak Weinviertel, Gesellmann Burgenland, Topf Kamptal, Bründlmayer Kamptal, Buchegger Kremstal, Wieninger Wien, Domäne Müller Steiermark, Jordan Weinviertel, Gustav Krug Thermenregion, Mad Burgenland, Maritiushof Wachau, Lehensteiner Wachau, die Lecher Festwein Winzer, Aldinger Deutschland, Van Volxem Deutschland, Künstler Deutschland, Dr. Loosen Deutschland, Paul Fürst Deutschland, Karlheinz Johner Deutschland, Werner Knipser Deutschland, Ornellaia Italien, Castello Bolgheri Italien, Sette Ponti Italien, Michele Chiarlo Italien, Fuori Mondo Italien, Braida Italien und Borgo La Stella Italien und Spitzenwinzer aus Frankreich und Spanien.

Im Dezember öffnet der Robinson Club Alpenrose wieder über den Winter:

Robinson Club Alpenrose

Ich danke dem Robinson Club Alpenrose für die Einladung.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: