Dalwhinnie Winter’s Gold

Winter's Gold
Winter’s Gold

Noch bei eisigen Temperaturen war ich im Januar von Dalwhinnie zu einem Whisky Dinner eingeladen.
Dalwhinnie ist die in den schottischen Highlands am höchsten gelegene Brennerei, wo das Klima im Winter eisig werden kann.
Und so wurde an diesem Abend Dalwhinnie Winter’s Gold präsentiert, ein Whisky, der zwischen Oktober und März destilliert wird.
Das Ergebnis ist ein milder Whisky ohne Torfaromen, mit leichten Frucht- und
Honignoten, der unkompliziert serviert werden kann.
Etwa wenn etwa Gäste kommen für einen Begrüßungs-Cocktail oder natürlich auch pur.
Hier schlägt Dalwhinnie vor, die Flasche Winter’s Gold ins Eisfach zu legen und den Whisky so eisgekühlt zu servieren.
Für uns wurde der Whisky in eigens gesägte Becher aus Eis gegossen, was spektakulär aussah.
Zuhause schwierig, aber anstatt dessen würde ich die Whiskygläser ebenfalls im Eisfach anfrieren, kommt auch immer gut.

In den stimmungsvoll dekorierten Goldberg Studios sorgte das Occam Deli
für die passende, sehr kreative und feine Menü-Begleitung zu den von
Lukas Motejzik (Bartender der Münchner Zephyr Bar) servierten Whiskys und Cocktails.

Zum Abschluss des Abends gab es noch einen Trockeneis-Effekt:
Whisky im Weinglas mit Blutorangen-Nebel.

Der Abend war ein Beispiel, wie unkompliziert und gleichzeitig raffiniert ein Whisky-Dinner aussehen kann, auch eine Anregung für zu Hause.
Für einen Cocktail wäre hier schon mal ein Rezept, sehr empfehlenswert.

Dalwhinnie

Occam Deli

gesägte Eiswürfel
gesägte Eiswürfel

Cocktail zur Begrüßung
Cocktail zur Begrüßung

die Menükarte
die Menükarte

hübsch dekoriert
hübsch dekoriert

Erster Gang
Erster Gang: Schwarze Walnuss, Ziegenkäse-Sesam-Pavé, Kräuterpilze, Tamarillo, Calamaretti, Kokos, Goji-Beeren-Erdnuss-Mojo, Garnelen-Papaya-Couscous, Smoked Kalbstatar, Maftoul-Gurken, Rettich, Humer-Jakobsmuschel-Stick

Garnituren getrocknet
Garnituren getrocknet

und fruchtig
und fruchtig

Cocktail im Glas
Cocktail zur Begrüßung

am Spießchen
Over Night – Dalwhinnie Winter’s Gold, Johannisbeersirup mit Tonkabohne mit Beeren am Spießchen

der Hauptgang vom Occam's Deli
Hauptgang von Occam’s Deli serviert auf Platten: Variationen vom Simmenthaler Ochsen, schwarzer Heilbutt, Fenchel-Yuzucreme, Morcilla, Schwarzwurzel-Rote-Bete-Gratin, Birne, Blue-Stilton-Praline, Schwarzkümmel, Kohlrabi-Polenta, Schwarzkohl, Quinoa-Garnele,Liebstöckel

und auf meinem Teller
die Auswahl auf meinem Teller

Winter's Gold
Winter’s Gold

im Glas aus Eis
im Glas aus Eis

dazu rote Beete und Mohnbällchen
dazu rote Beete und Mohnbällchen

das so hübsche Dessert mit
das so hübsche Dessert mit Eis von weißer Schokolade, Pfirsich & Passionsfrucht im Schokoladenbecher

Trockeneis-Effekt
Whisky mit Blutorangen-Nebel

Dalwhinnieflaschen
Dalwhinnieflaschen

im Eisblock
im Eisblock

keine Mengenangabe

Dalwhinnie Winter’s Gold

Cocktail "Over Night" von Lukas Motejzik
  • 6 cl Dalwhinnie Winter's Gold
  • 1,5 cl Over Night Sirup
  • Alle Zutaten im Tumbler mit Eis verrühren. Mit einer Zimtstange garnieren
  Over Night Sirup
  • 500 ml Schwarzer Johannisbeersaft
  • 100 ml Himbeerpüree
  • 500 Gramm Zucker
  • 1 ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 geriebene Tonkabohne
 
  1. Alles kurz aufkochen und 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Abgießen und abfüllen.
   

2 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: