Kartoffelplätzchen mit Sauerrahm und Renkenkaviar

Immer so hübsch
Immer so hübsch

Ich liebe die Verbindung von Fischrogen, Sauerrahm und Kartoffeln.
Hier gibt es die verschiedensten Kombinationen, abhängig von der Art des Fischrogens und der Zubereitung der Kartoffeln.
Die luftigen Kartoffelplätzchen kommen den russischen Blini am nächsten, dazu schmecken feine Rogen wie der von Renken, Saibling, Hecht und Stör.
Wie auch zu Pellkartoffeln.
Zu deftigen Kartoffelrösti passen der intensive Keta-Kaviar vom Lachs und der knackige Forellenkaviar besser, die anderen Sorten gehen hier leicht unter.

Und alles eignet sich als Vorspeise, Zwischen- oder Hauptgang.
Wozu auch die unterschiedlichten Getränke je nach Tageszeit serviert werden können:
schwarzer Tee, Weißwein, Sekt, Champagner, dunkles Bier oder Guinness.
Oder eine Bloody Mary.

Für mich in jeder Variante mit einem Earl Grey auch ein perfektes Frühstück.

Kartoffelküchlein golden backen
Kartoffelküchlein golden backen

Renkenkaviar
Renkenkaviar
Ein Esslöffel Sauerrahm
Ein Esslöffel Sauerrahm
und der Kaviar
und der Kaviar
Schmeckt großartig
Schmeckt großartig

Rezept

Rezept für vier Personen

Kartoffelplätzchen mit Sauerrahm und Renkenkaviar

3 mittelgroße Kartoffeln 2 Eier 80 Gramm Mehl 40 Gramm Butter 1 EL neutrales Pflanzenöl etwas Muskat Salz/Pfeffer 1 Becher Sauerrahm Fischrogen nach Wahl Kartoffeln kochen und ausdampfen lassen. Schälen und pressen. Mit den Eiern, Mehl, Muskat und Salz zu einem Teig verarbeiten. Esslöffelgrosse Portionen vom Teig abzupfen, in der Hand zu Kugeln rollen und flachdrücken. In Butter-Öl Mischung golden braten. Auf Küchenkrepp entfetten und etwas abkühlen lassen. Lauwarm auf jedes Küchlein einen Esslöffel Sauerrahm geben und darauf einen Esslöffel Fischrogen. Schnittlauch darüber streuen, etwas Pfeffer aus der Mühle und servieren.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: