Eintopf mit Lammstelze und Graupengemüse

Graupen und Lamm
Graupen und Lamm

Kein so unaufwendiges Gericht, wie es auf Anhieb erscheint, ist ein Graupeneintopf oder auch eine klare Graupensuppe. Der Unterschied von Suppe und Eintopf besteht ohnehin nur in der “ Verlängerung“ durch die Brühe, der Aufwand besteht im gesonderten Kochvorgang der Graupen und der Brühe mit dem Fleisch. So bleibt das Gericht klar und wird nicht schleimig wie die Rumfordsuppe.
Wobei ich die auch besonders mag, aber in kleineren Portionen, denn die verbleibende Stärke sättigt mehr.
Mich erinnert Graupensuppe immer an die Feste im Partykeller meines Freundes Floli Süßmayr vor über 20 Jahren, wo Mutter Süßmayr nach Mitternacht immer ihre dampfende „Arschbackerlsuppe“ in einem großen Topf in den Keller gebracht hat. Der Name rührte von der Form der Graupen her.
Die eintopfartige Suppe hat uns immer wieder aufgestellt und wir konnten weitersaufen.
Frau Süßmayr hat die Suppe auch mit Lamm gekocht, das Gericht hat etwas schottisches und ist noch deftiger als mit Rindfleisch.
Bei Verwendung einer jungen Lammstelze hammelt die Brühe nicht und kann ruhig länger gekocht werden. Vorraussetzung ist natürlich, dass man einen kräftigen Lammgeschmack mag.
Die Gemüseeinlage ist auch variabel, es passen kleine Kartoffelwürfel und Lauch.

Lammstelze mit Suppengemüse
Lammstelze mit Suppengemüse

Graupen
Graupen

gekocht
gekocht
Lammstelze gekocht und ausgelöst
Lammstelze gekocht und ausgelöst

Fleisch kleingeschnitten
Fleisch kleingeschnitten

mit den Gemüsen anschwitzen
mit den Gemüsen anschwitzen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Eintopf mit Lammstelze und Graupengemüse

  • 1 Lammstelze, Unterschenkel ca. 400 Gramm mit Knochen
  • 125 Gramm Graupen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 kleine Karotte
  • 1 Stück Knollensellerie
  • 1 Stück Pastinake
  • 1 Stängel Petersilie
  • Stück Petersilienwurzel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfefferkörner
  • Öl
Wasser mit Suppengrün und etwas Salz in einem Suppentopf zum Kochen bringen. Lammstelze hineingeben und ca. 3 Stunden bei niedriger Hitze simmern lassen, bis das Fleisch weich ist. Stelze herausnehmen, Fleisch vom Knochen lösen und das Bein wieder in den Topf zurückgeben. Lorbeerblatt zugeben, weiterkochen um eine kräftigere Brühe zu bekommen. Fleisch würfeln.   Graupen gut waschen und in Salzwasser etwa 30 Minuten kochen, dabei öfter umrühren, die Graupen quellen stark und kleben gerne aneinander. Die Graupen sollten noch nicht ganz durch sein, abgiessen, durchspülen und in kaltes Wasser legen. Beiseite stellen. Das Gemüse schälen, den Knoblauch putzen und alles kleinschneiden. Öl in einem Suppentopf erhitzen, Gemüse anschwitzen und die Fleischwürfel dazugeben. Mit der Brühe aufgiessen und die Graupen einlegen. Noch etwa 20 Minuten zusammen kochen lassen, salzen, pfeffern und servieren.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: