Frische Gemüsesuppe mit Grießnockerl

Passt gut zusammen
Passt gut zusammen

An dieser Suppe mag ich besonders, dass sich als Einlage die verschiedensten Gemüse eignen.
Am besten verwendet man die Sorten der Saison oder die Lieblingsgemüse.
Ich mag frische Erbsen besonders gerne, kurz gekochte Zuckerschoten und grüne Bohnen.

Die Gemüsebrühe koche ich gesondert, denn ich mag die Einlage sehr bissfest und bekomme sonst keinen Geschmack in die Suppe.
Wer nichts gegen weiches Gemüse hat kann darauf verzichten und alles zusammen in den Topf geben, was auch gut funktioniert wenn im Herbst/Winter Kohl oder Wirsing verwendet wird.
Das geht aber mehr in Richtung Eintopf, wo auch Hülsenfrüchte und Nudeln gut passen.

Ich wollte aber eine leichte Suppe, mit knackigen Gemüsen.
Die werden in der fertigen Gemüsebrühe hintereinander bissfest gegart, wobei das Gemüse auch noch Geschmack abgibt.

Die Grießnockerl, eine klassisch bayerische Einlage in kräftige Brühen mit viel Schnittlauch, schmecken sehr gut dazu und vermeiden das Eintopfartige von kurzen Nudeln.
Mit frischen Kräutern und fein geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen.

 

Gemüse
Gemüse
Geschälte Tomaten
Geschälte Tomaten
und die restlichen Zutaten für die
und die restlichen Zutaten für die

Gemüsebrühe
Gemüsebrühe

 Grieß, Ei, Butter, Salz und Muskat für
Grieß, Ei, Butter, Salz und Muskat für

die frischen Grießnockerl
die frischen Grießnockerl

Gemüse für die Einlage kleinschneiden
Gemüse für die Einlage kleinschneiden
frische Erbsen pulen
frische Erbsen pulen
wichtig der Stangensellerie
wichtig der Stangensellerie
Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und Dill zum Bestreuen
Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und Dill zum Bestreuen

Rezept

Keine Mengenangabe

Frische Gemüsesuppe mit Grießnockerl

Gemüsebrühe 1 Tomate 1 Stück Lauch 1 Stiel Petersilie 1 Stück Sellerie 1 Zwiebel 2 Karotten Gemüse putzen und mit der Tomate kleinschneiden. Alles in Wasser mit etwas Salz eine Stunde kochen lassen. Durch ein Sieb in einen Topf abgiessen. Einlage 2 Stangen Stangensellerie 3 Karotten 1/2 Zucchini einige Zuckerschoten 1 Handvoll grüne Bohnen frische Erbsen Frühlingszwiebeln Kräuter Die Gemüse waschen, putzen, dabei vom Stangensellerie und den Zuckerschoten die Fäden längs ziehen. In nicht zu kleine Stücke schneiden und in die Gemüsebrühe entsprechend der Kochzeit einlegen: Erst Karotten und grüne Bohnen, nach 5 Minuten die Erbsen und den Stangensellerie, nach weiteren 5 Minuten die Zucchini- und Zucherschotenstücke . Grießnockerl 1 Packung Nockerlgrieß 1 Ei 30 Gramm Butter Zimmertemperatur Salz 1 Prise Muskat Wasser in einem Topf aufsetzen und einen Gemüsebrühwürfel darin auflösen. Zum Kochen bringen. Grieß, Ei, Butter, Salz und Muskat mit einer Gabel zu einem Teig verarbeiten. Sofort und schnell verarbeiten. Dazu die Hand, in der die Nockerl geformt werden nass machen. Mit einem ebenfalls nassen Teelöffel kleine Nocken ausstechen. Das Volumen der Nockerl vervierfacht sich in etwa. Oval formen und in die Kochende Brühe legen. Sind alle Nocken eingelegt 10 Minuten köcheln und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Mit einer Kelle aus der Brühe nehmen und in die Suppe einlegen. Die Frühlingszwiebeln und die Kräuter fein schneiden. Über die Suppe streuen und servieren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: