Gefülltes Omelette mit Nordseegarnelen, geräucherten Heilbutt und Speckkrümeln

Innen cremig
Innen cremig

In letzter Zeit esse ich immer spät zu Mittag.
Weshalb ich dann auch meist großen Hunger habe und etwas Kräftiges bevorzuge.
Dabei verzichte ich auf Beilagen, denn ich will auch auch noch Abendessen.
Satt möchte ich aber trotzdem werden.

Eier sind hier perfekt, es erinnert mich an den Afternoon Tea und ich trinke sehr gerne Earl Grey dazu.

Normalerweise verwende ich für ein Omelette drei Eier, hier reichen aber zwei.
Die Garnelen und vor allem der fette Heilbutt reichen völlig aus.

Räucheraroma sollte man aber gerne mögen, eine Voraussetzung dafür, dass einem dieses Omelette schmeckt.
Und nicht zu durchbacken, etwas cremig innen schmeckt es am besten.

 

Nordseegarnele
Nordseegarnele
Ein Rest Heilbutt
Ein Rest Heilbutt
In diesem Stadium umklappen
In diesem Stadium umklappen
Speck sehr kross braten
Speck sehr kross braten
Mit Kräutern bestreuen
Mit Kräutern bestreuen
und den Speck darüberkrümeln
und den Speck darüberkrümeln

Rezept

Rezept für eine Person

Gefülltes Omelette mit Nordseegarnelen, geräucherten Heilbutt und Speckkrümeln

  • 2 Eier
  • 2 EL Nordseegarnelen
  • 1 kleines Stück geräucherter Heilbutt
  • 1 dünne Scheibe Bacon
  • Dill oder Schnittlauch
  • Öl
  • Salz/Pfeffer
 
  1. Eier in einer Schüssel mit dem Schneebesen verquirlen und nur leicht salzen
  2. Heilbutt von den Gräten befreien und in Stücke zupfen
  3. Öl in einer antihaft Pfanne erhitzen und die Eier gleichmäßig in die Pfanne giessen
  4. Stocken lassen, die Pfanne von der Platte ziehen.
  5. Garnelen und Heilbutt auf dem halb garen Omelette verteilen und kurz zudecken, so dass die Oberfläche stockt, aber nicht durch wird
  6. Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen und die Scheibe Bacon sehr kroß braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp entfetten
  7. Das Omelette zuklappen, auf ein Teller gleiten lassen und mit den Kräutern bestreuen
  8. Spek zwischen den Fingern zerkrümeln und über dem Omelette verteilen

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: