Gemüse-Graupeneintropf mit gekochtem Yakfleisch

Letzte Woche bekam ich nach einem Jahr wieder frisches Yak-Fleisch.
Bereits eingeschweißt geliefert wurde der Großteil eingefroren, als erstes ausgepackt wurde ein Stück Suppenfleisch.
Da es zarter ist als Rind reicht bei einem Kilo Yak eine Stunde Kochzeit, die flache Schulter vom Rind kann dagegen eine 1/2 Stunde länger simmern, inzwischen werden die Einlagen gekocht.

Winter ist die Zeit der Graupen, vor und nach dem Kochen gewaschen verlieren sie an Stärke.
So bleibt die Suppe klar und die Einlage erinnert an Reis, hat nur mehr Biss.
Graupen reichen mir manchmal einfach in der Suppe, mit etwas Schnittlauch: perfekt.
Mehr in Richtung Eintopf geht es mit Kartoffeln, Karotten und Wirsing.
Das Gemüse kommt aber, wie die Graupen, separat in den Topf um die Brühe nicht zu trüben oder verfälschen.

Je nach dem, wie das Ergebnis aussehen soll, es sind Varianten möglich.
Als Vorspeise oder einfaches Hauptgericht, mehr klare Brühe mit Fleisch mit wenig Graupen und Gemüse oder deftiger mit mehr Gemüse-Graupen-Einlage.
Vielleicht mit gewürfelten Sellerie oder andere Wurzeln, mit den Kartoffeln und Karotten, aus dem Suppenfleischgericht lässt sich viel machen.

Yak Zucht Kohl

Rezept

Rezept für vier Personen

Gemüse-Graupeneintropf mit gekochtem Yakfleisch

  • 1 Kilo Yak-Suppenfleisch oder flache Schulter vom Rind
  • 100 Gramm Perlgraupen
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 große Karotten
  • 1 kleines Stück Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stiel Petersilie
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Pfefferkörner
  • ja nach Größe 2-3 Wirsingblätter, vorzugsweise 2 große, grüne äussere Blätter
  • Salz
 
  1. 1 großen Topf mit heißem Wasser aufstellen und zum Kochen bringen
  2. 1 Karotte, Zwiebel und den Sellerie schälen und in grobe Stücke schneiden
  3. Lauch schneiden und waschen, mit dem vorbereiteten Suppengemüse, dem Fleisch, Lorbeerblatt, den Pfefferkörnern und einem TL Salz in den Topf geben
  4. Aufkochen lassen, dann Hitze reduzieren, die Suppe soll nur simmern
  5. 2 weitere, mittelgroße Töpfe mit heißem Wasser aufsetzen
  6. Perlgraupen waschen und in einem der Töpfe nach Packungsanweisung garkochen
  7. Die fertig gekochten Graupen nochmals waschen
  8. Inzwischen die Kartoffeln und 1 Karotte schälen, in Würfel schneiden umd mit einem TL Salz im zweiten Topf insgesamt ca. 8 Minuten kochen
  9. Wirsingblätter waschen und den mittleren Strunk herausschneiden
  10. In Streifen schneiden und zu den Kartoffeln und Karottenwürfeln geben, ca. 4 Minuten mitkochen
  11. Das fertige Suppenfleisch ausstechen, Brühe passieren und mit Salz abschmecken
  12. Fleisch in Würfel schneiden und mit den Graupen und Gemüse auf den Tellern verteilen
  13. Mit sehr heißer Brühe übergießen, etwas Pfeffer aus der Mühle darüber und servieren

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: