Geschmorte Kalbsbäckchen mit Tomaten

Sehr zart und schön durchwachsen
Sehr zart und schön durchwachsen

Kablbsbäckchen sind normalerweise nur auf Bestellung zu bekommen.
So war ich ganz überrascht als ich bei meiner Metzgerin zwei Bäckchen in der Auslage sah.
Und habe sie sofort mitgenommen.
Ich wollte etwas Abwechslung, in den letzten Tagen gab es eher dunkle Soßen und so dachte ich an Tomaten und Kräuter.
Was hervorragend zu den Kablbsbäckchen passte.

Etwas Säure, hier durch den Weißwein, ist wichtig bei den Bäckchen und am Ende die Butter.
Denn Bäckchen sind stark durchwachsen und gelatinehaltig, schmecken etwas eigenwillig wie auch die Soße die man gewinnt.
Die Butter bindet sie etwas und rundet den Geschmack ab.

Der kleine Brokkoli am Markstand war so schön frisch und passte ausgezeichnet zur leichten Tomatensoße.

 

Ein Bäckchen
Ein Bäckchen
Schön wie Blumen
Schön wie Blumen
Mit Gemüse
Mit Gemüse
anrösten
anrösten
Tomaten filetieren
Tomaten filetieren
und gehackt zu den Bäckchen geben
und gehackt zu den Bäckchen geben
Fertig geschmort
Fertig geschmort
aus der Soße nehmen
aus der Soße nehmen
Bäckchen aufschneiden
Bäckchen aufschneiden
Mit Gemüse und viel Soße servieren
Mit Gemüse und viel Soße servieren

Rezept

Rezept für zwei Personen

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Tomaten

2 Kalbsbäckchen Röstgemüse: 1 kleine Karotte, 1 Stück Lauch, 1 kleine Zwiebel 5 Tomaten 0,2 l Weißwein 1 Zweig Rosmarin einige Pfefferkörner 2 EL Gramm Butter Ölivenöl Salz/Pfeffer Rohr auf 180° vorheizen. Bäckchen waschen, abtrocknen, salzen und pfeffern. In einem Bräter mit dem klein geschnittenen Röstgemüse in Olivenöl anbraten. Mit dem Weißwein aufgießen, aufkochen lassen und mit geschlossenen Deckel ins Rohr schieben. Tomaten sehr kurz in kochendes Wasser legen, herausnehmen und abkühlen lassen. Schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Rosmarin und Knoblauch kleinschneiden. Ales in den Bräter zu den Bäckchen geben. Deckel wieder schließen und ca. 1 1/2 Stunden schmoren lassen. die fertigen Bäckchen aus der Soße nehmen, Soße abschmecken und mit kalter Butter montieren. Mit dem bissfest gekochten Brokkoli oder einem anderen Gemüse servieren.

2 Kommentare

  • die Kaltmamsell
    5 Jahren ago

    Heißt das, dass du aus den Backerln die dicken Sehnen gar nicht rausschneidest? Werden die beim Schmoren weich? (Habe mich letzthin Ochsenbackerln ziemlich zeitaufwändig zerfieselt, um die dicken Flachsen rauszuschneiden.)

    • Petra
      5 Jahren ago

      Ich lasse die Bäckchen so wie sie sind.  Das Durchwachsene wird beim schmoren butterweich, so geleeartig.
      Was ähnlich ist wie beim Wadschenkel, aus dem ich immer Gulasch mache. 
      Du magst ja Kälberfüße, weshalb ich glaube, dass Dir das schmeckt.. 
      An der Oberfläche kann man das Fett entfernen (ich mag das ja…), die Haut kann aber auch dranbleiben. Wird auch ganz weich. Liebe Grüße

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: