Giesinger Bräu – 4 neue Craft-Biersorten

Bier
Steffen Marx vom Giesinger Bräu

War schon mitten in der Vorstellung der neuen Biere, als ich durch den Dultaufbau etwas verspätet im Giesinger Bräu zur „Blogger-Sause“ ankam.
Draussen war es etwas frisch, trotzdem war die Terrasse voll, wo es sich ausgesprochen schön sitzt.
2006 gegründet, ist das Giesinger Bräu inzwischen umgezogen in die neue Braustätte in der Marthin-Luther-Strasse.
Dort im Sudhaus konnten wir 2 Tage vor dem „Tag des deutschen Bieres“ und einen Tag vor Verkaufsstart die vier neuen Craft Biere probieren:
Baltic Rye Porter, Doppel-Alt, Lemondrop Triple sowie den Wheat Stout.
Wobei betont wurde, dass im Giesinger Brauhaus sämtliche Biere „craft“ sind, also Handwerk.

Baltic Porter (6,7 %):
Fünf verschiedene Malzsorten, darunter auch Roggen, ergaben ein kräftiges, dunkles und süffiges Bier.
Ich denke da an Schweinebraten mit Soße und Kartoffelknödel….

Lemondrop Triple (7,5%)
Fruchtig, mit kräftiger Zitrusnote, dabei extra gehopft, ein spritziges Bier mit höherem Alkoholgehalt zu würzigen Berg- oder Rotschmierkäse und Brotzeit.

Doppel-Alt (7,0%)
Dunkel, hopfig und deutlich bitter: für mich ein großartiges Bier, eiskalt als Aperitif zu Austern, oder zu Steak mit einer Mischung aus leicht bitteren Salatblättern und Fritten mit Malzessig

Wheat Stout (4,0%)
Leicht, aber sehr aromatisch und mit einem kräftigen Röstaroma, ist hier der geringe Alkoholgehalt erstaunlich. Geschmacklich nicht dünn, wie oft andere Biere mit wenig Alkohol.
Ein perfekter Partner zu Kalbsbraten- oder Kotelett mit Gemüsebeilage. Oder Backfisch mit Kartoffelsalat.

Das Starkbier “Giesinger Sternhagel” schloss den Abend ab.
Der in der Sektflasche nach belgischer Art abgefüllte giesinger “Weizen-Triple-Bock” wird mit belgischer Trappistenhefe gebraut.
Kräftig, süffig und spritzig, schmecken dazu das hausgemachte Schmalz um hauseigenen Brot wie auch der frisch geriebene Meerrettich zu Presssack, Braten, Wurst und Schinken.

Auch ist das Giesinger Bräu immer auf der Auer Dult in der Herztropfengasse vertreten.

Ich danke dem Giesinger Bräu für die Einladung.

Giesinger Bräu

 

4 neue Sorten Craftbier
4 neue Sorten Craftbier
Kräftig gehopft
craftig gehopft

oder craftig eingemaischt
oder craftig eingemaischt

Brotzeitbrett
Brotzeitbrett

zum Pressack gab es doppel Alt
zum Pressack gab es doppel Alt

dazu der Giesinger Sternhagel
dazu der Giesinger Sternhagel

2 Kommentare

  • Andrea
    3 Jahren ago

    Hallo,

    Bier ist Für mich nun gar nichts. Lift eventuell daran, daß mein erster Lebensabschnittgefährte ständig danach gerochen und sich die Lichter ausgeschossen hat. SEit dem kann ich weder der Bierfahne noch dem Geschmack etwas wirklich positives abgewinnen. Ist wohl als Trauma negativ ein zu stufen. Lässt sich auch nicht wirklich wegdrücken. Gott sei Dank war ich schon immer eher Weintrinker.

    Gruß
    Andrea

    • Petra
      3 Jahren ago

      Liebe Andrea,
      ich kenne ja einige, die kein Bier mögen. Aber zum Glück gibt’s ja Wein und Schnaps…. Mag ich aber auch alles…
      Liebe Grüße aus München
      Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: