Gratinierte Wildschweinkoteletts mit Thymianbröselbutter

Frisch aus dem Ofen
Frisch aus dem Ofen

Heute gab es auf dem Bauernmarkt Wildschweinkoteletts.
Ich dachte gleich an ein feines Mittagessen für meine Mutter und mich.
Besonders schön war auch der Wirsing, den ich für die morgigen Wirsingwickerl gekauft habe.

Wäre eine passende Beilage zum Wildschwein gewesen, aber meine Mutter meinte, den gäbe es ja schon morgen. Steinpilze wären nicht schlecht, hatten wir dieses Jahr noch nicht.
Stimmt, gab es aber auch nirgends in der Umgebung.

Zum Glück ist Costa wieder aus den Ferien zurück und steht mit seinem Gemüsestand Ecke Türken/Schellingstrasse. Er hatte dann auch die gewünschten Steinpilze.

Weil ich meinen Wirsing unterbringen wollte habe ich für jeden ein mittelgroßes Blatt blanchiert und in Butter gewendet. Darauf wurden dann die Koteletts mit den Steinpilzen serviert.

 

Ähnlich und letztlich schon so gut:

 

  • Türkische Lammkoteletts mit Estragonbutter
  •  

    Kotelettes vom Bauernmark
    Kotelettes vom Bauernmark
    Für die Bröselbutter mit Kräutern und Knoblauch
    Für die Bröselbutter mit Kräutern und Knoblauch
    Gut vermischen
    Gut vermischen
    auf Plastikfolie formen und einfrieren
    auf Plastikfolie formen und einfrieren
    Scharf anbraten
    Scharf anbraten
    Endlich Steinpilze
    Endlich Steinpilze

    Geputzt, geschnitten mit einer halbierten Knoblauchzehe
    Geputzt, geschnitten mit einer halbierten Knoblauchzehe

    in Butter mit etwas Petersilie anbraten
    in Butter mit etwas Petersilie anbraten

    Gefrorene Bröselbutter auflegen
    Gefrorene Bröselbutter auflegen
    Wirsingblatt blanchieren und in warmer Butter wenden
    Wirsingblatt blanchieren und in warmer Butter wenden
    Knusprig gratiniert
    Knusprig gratiniert
    Rosé gebraten und sehr zart
    Rosé gebraten und sehr zart

    Rezept

    Rezept für zwei Personen

    Gratinierte Wildschweinkoteletts mit Thymianbröselbutter

    4 vom Metzger vorbereitete Wildschweinkotelettes (geteilt) 2 Zehen Knoblauch einige Zweige Thymian 2 EL feine Semmelbrösel 30 Gramm Butter (Zimmertemperatur) Planzenöl Salz/Pfeffer Thymian und Knoblauch kleinschneiden. Mit einer Gabel gut in der Butter verdrücken, salzen, pfeffern und die Semmelbrösel einarbeiten. Auf einer Plastikfolie (oder Gefrierbeutel) die Butter portionsweise mit einer Spachtel in der Größe des Fleischteils der Kotelettes verstreichen. Folie so einklappen, so dass die Butterplatten bedeckt sind. 15 Minuten ins Gefrierfach legen. Kotelettes salzen, pfeffern und von jeder Seite eine 1/2 Minute in Planzenöl scharf anbraten. Rohr auf Grill vorheizen. Die angebratenen Kotelettes in einen Bräter legen, die gefrorenen Bröselbutterscheiben darauf legen und unter den Grill schieben. 5 Minuten braten und mit den Steinpilzen auf dem Wirsingblatt servieren. Gebratene Steinpilze 200 Gramm Steinpilze 1 Konblauchzehe Butter Petersilie eventuell 2 EL Kalbsfond Salz/Pfeffer Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, die halbierte Knoblauchzehe darin etwas angehen lassen. Pilze zugeben, salzen, pfeffern und wenden. Petersilie darüberstreuen und, falls vorhanden, den Kalbsfond unterrühren.

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: