Graupeneintopf mit Hühnerklösschen

Ein leichtes Eintopfgericht
Ein leichtes Eintopfgericht

Aus Graupen und Gemüse lässt sich ein sommerlicher Eintopf kochen.
Mit etwas Gemüsebrühe verlängert wird eine Suppe daraus.

Normalerweise immer gerne zu Lamm und Kohl im Herbst gegessen vergisst man die Graupen wenn es wärmer wird.

Einfacher als die Hühnerklösschen ist eine Einlage aus Hühnerfleisch, das mitgekocht werden kann.
Von den Bällchen macht man am besten gleich mehr, sie schmecken am nächsten Tag sehr gut kalt zu Salat.

 

Graupen kochen
Graupen kochen
Karotten
Karotten
und Kartoffeln
und Kartoffeln
Für das Hühnerbrät
Für das Hühnerbrät
Hühnerbrust
Hühnerbrust
Ingwer
Ingwer

Brot und Petersilie
Brot und Petersilie

zu Hack verarbeiten
zu Hack verarbeiten

Die Bällchen im Rohr fertiggaren
Die Bällchen im Rohr fertiggaren

Rezept

Rezept für vier Personen

Graupeneintopf mit Hühnerklösschen

200 Gramm Graupen 2 Zwiebeln 3 Karotten 3 Kartoffeln 3 EL Sojasoße Gemüsebrühe Butter Öl Salz/Pfeffer Graupen gut waschen und in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Dabei nicht zu weich werden lassen. Abgiessen und nochmals waschen. Zwiebeln, Karotten und Kartoffeln schälen. In kleine Würfel schneiden. Erst die Zwiebeln in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen. Kartoffeln und Karotten zugeben und etwas andünsten. Salzen, pfeffern und mit Gemüsebrühe aufgiessen. Köcheln lassen bis die Gemüse weich sind. Butter unterrühren und so weit mit Gemüsebrühe verlängern, je nachdem es ein richtiger Eintopf werden soll oder suppiger werden soll. Mit Sojasoße würzen, Butter unterrühren und abschmecken. Hühnerbällchen 1 Hühnerbrust 1 kleine weiße Zwiebel 3 Zweige Petersilie oder Korianderkraut 1 kleines Ei 21 Scheibe Toastbrot 1 Scheibe Ingwer 1 Schuß helle Sojasoße Salz/Pfeffer Hühnerbrust und Zwiebel würfeln. Ingwer fein schneiden. Die Rinde von der Toastbrotscheibe entfernen und das Brot in sehr kleine Würfel schneiden. Zwiebeln in etwas Öl farblos anschwitzen und abkühlen lassen. Hühnerbrust und Ingwer in einem Zerkleinerer zu Hacke verarbeiten. Was bei einer kleinen Menge ohne Eiswürfel funktioniert. In einer Schüssel alle Zutaten mit den kleingeschnittenen Kräutern zu einem Teig verkneten und würzen. Kleine Bällchen formen und in Öl bei niedriger Temperatur blond anbraten. Zum Fertiggaren in eine kleine Bratreine legen und bei 100 Grad mit Alufolie zugedeckt im Ofen fertiggaren.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: