Handelswaage, Keko und Giorgio Locatelli’s Oktopus

Mein schönster Kauf auf dieser Dult war eine englische Handelswaage aus Liverpool,
Deren erste Datierung 1904 und die letzte 1956 ist. So lange war sie in Gebrauch, für was ist leider unklar.
Die Scala ist sehr klein, die Waagschalen aber groß und bei einem minimalen Grammgewicht ist die Waage komplett belastet. Aber schön ist sie!

Zum Abschluss gab es mittags noch Schweinswürstel vom Rost, nach dem Einräumen bin ich mit meiner Freundin ins KEKO, dem türkischen Lokal am Maria Hilf Platz.
Wir wussten gleich was wir essen möchten:
Den gemischten Vorspeisenteller und gekochten Oktopus haben wir geteilt, als Hauptspeise
bestellte Corinna wie schon letztes Mal Lammfleischspieß mit Brot und Jogurtsoße, ich war glücklich über die Kalbsleber.
Die wird hier in kleine Würfel geschnitten und mit Mehl bestäubt und in Kräuterbutter knusprig gebraten, als Beilage nur geschnittene blaue Zwiebeln.
Dazu tranken wir Weißbier und waren sehr zufrieden.

Rezept

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: