Hangtown Fry

Hangtown Fry
Hangtown Fry

Der „Hangtown Fry“ stammt aus der Zeit des Goldrausches.Das heutige Placerville, damals Old Dry Diggins, erhielt den Namen Hangtown nachdem an einem Tag dort drei Desperados an einer Eiche gehängt wurden.
Der Baumstumpf lagert noch heute im Keller der Bar “The Hangmans Tree“.
Und gegenüber dieser Bar soll der Ursprung des „Hangtown Fry“ liegen, im Saloon des 1856 niedergebrannten El Dorado Hotel.
Dort wollte ein Goldgräber seinen plötzlichen Reichtum feiern und fragte nachdem teuersten und besten Gericht des Lokals, während er seine goldenen Nuggets auf der Bar in seinem Lederbeutel zeigte.
Austern, Eier und Speck waren das Beste, was die Küche zu bieten hatte und so war der „Hangtown Fry“ geboren.
Heute ist das Omelette das offizielle Gericht der Stadt Placerville und des Landes El Dorado.

 

Ich liebe Austern, besonders zum Frühstück und mit Eiern und Speck ergibt sich eine perfekte Kombination. Zum Westernfrückstück passen gut die kalten Rippchen von der gestrigen Grillparty und in Speckfett und Butter geröstetes Weißbrot.

 

Video Hangtown Anthony Bourdain

 

Video Hangtown Fry von The Minimalist

 

whatscookingamerica Hangtown Fry

 

Speck und Austern
Speck und Austern
Austern öffnen
Austern öffnen
und Speck anbraten
und Speck anbraten
Mit Ei aufgießen und Austern einlegen
Mit Ei aufgießen und Austern einlegen
Kalbsrippchen von gestern
Kalbsrippchen von gestern
Dazu in Speckfett und Butter geröstetes Brot
Dazu in Speckfett und Butter geröstetes Brot

Rezept

Rezept für zwei Personen

Hangtown Fry

  • 4 Eier
  • einige Scheiben Bacon
  • 4 Austern Fin de Clair
  • 4 Scheiben Weißbrot
  • Öl
  • Butter
Austern öffnen.
Eier verquirlen und das Austernwasser abgesiebt beifügen.
Öl in einer Pfanne erhitzen.
Den Speck kross anbraten und die verquirlten Eier zum Speck gießen.
Anbacken lassen und die Austern in die Eimasse legen.
Den Hangtown Fry nicht wenden, sondern immer wieder die Eimasse etwas mit der Gabel so schieben, dass das noch flüssige Ei nach unten fließt.
2 geröstete Speckscheiben nochmals in Butter in einer Pfanne anbraten und die Weißbrotscheiben darin Rösten.
Salz braucht es nicht, denn der Speck, das Austernwasser und die Austern geben genug Salz ab.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: