Hefeschnecken

Verschieden gefüllte Hefeschnecken
Verschieden gefüllte Hefeschnecken

Ich liebe Hefeteig.
Schon weil er sich so samtig und weich anfühlt. Zudem lässt er sich leicht verarbeiten.
Hefeteig muss nicht unbedingt an einem warmen Ort gehen, ist es kühler dauert es nur länger bis er aufgeht.

Ich habe neulich gelesen, dass es auch im Kühlschrank funktionieren soll. Was ich demnächst ausprobieren will.
Denn geschmacklich und auch in der Struktur gibt es je nach Art des Gehens scheinbar große Unterschiede:
geht der Teig über Nacht bei eher niedriger Zimmertemperatur wird er großporiger.
Funktioniert aber gut und hat den Vorteil, dass sich der Teig morgens sofort für Fühstücksgebäck verarbeiten lässt.

Geht der Teig schneller an einem warmen Ort bilde ich mir ein, dass er hefiger schmeckt.

Die Schnecken werden besonders schön lässt man sie gerollt und aufgeschnitten noch 30 Minuten zugedeckt gehen.

Ich experimentiere weiter, als nächstes gibt es Rohrnudeln.

 

Lange gegangen
Lange gegangen

Zimt und Zucker, Erdbeer- und Heidelbeermarmelade
Zimt und Zucker, Erdbeer- und Heidelbeermarmelade

Teigstreifen rollen
Teigstreifen rollen

aufschneiden,
aufschneiden,

etwas flachdrücken
etwas flachdrücken

und noch etwas gehen lassen
und noch etwas gehen lassen
Ca. 15 Minuten backen
Ca. 15 Minuten backen
Erdbeere
Erdbeere
Heidelbeere
Heidelbeere
Zimt und Zucker
Zimt und Zucker

Rezept

Keine Mengenangabe

Hefeschnecken

250 Gramm Mehl 1/2 Päckchen Trockenhefe 40 Gramm Zucker 1 Prise Salz 30 Gramm Butter 1 Ei 1/8 l Milch Zimt/Zucker Mischung Marmeladen nach Geschmack In einer Schüssel Mehl und Trockenhefe vermischen, dann Salz und Zucker untermischen. Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Zur Mehlmischung gießen, Ei zugeben und mit dem Knethaken solange kneten bis ein Teig entstanden ist, der sich vom Schüsselboden löst. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt solange gehen lassen bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. In ca. 16 cm breite Streifen schneiden und diese mit der Marmelade bestreichen oder Zimt/Zuckermischung bestreuen. Aufrollen und in ca. 4 cm breite Scheiben schneiden. Backpapier auf ein Backblech legen und die Schnecken darauf verteilen. Etwas flachdrücken und zugedeckt noch ca. 30 Minuten gehen lassen. Dann im auf 180° vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten backen.

6 Kommentare

  • Gertraud_Kirsche
    5 Jahren ago

    Die schaun nicht nur besonders schön aus, wie Rosen in verschiedenen Farben. Sie schmecken auch wunderbar!

    Wie Rosen in verschiedenen Farben!

    Liebe Grüße Gerda

                               1

    • Petra
      5 Jahren ago

      Ja, dachte ich auch, wie Rosen. LG Petra

  • Charlotte Block
    5 Jahren ago

    Ich bekomme sofort Appetit! Obwohl ich satt bin. Oder gerade weil ich satt bin?

    Ja, Hefeteig geht auch im Kühlschrank auf. Konnte es nicht glauben und habe es selbst erlebt. Viele Grüße nach Minga 🙂 von Schokozwerg (CharlottenBlog)

    • Petra
      5 Jahren ago

      Im Kühlschrank probiere ich morgen aus. Für Rohrnudeln… Schöne Grüße nach Berlin, Petra

  • Otto E. Fuss
    5 Jahren ago

    GENIAL ! Werde ich gleich am Wochenende ausprobieren.

    Übrigens: meinen Vorteig zum Brotbacken lasse ich meistens über Nacht (für 12-14 Std. im Kühlschrank gehen) – funktioniert bestens.
    LG Otto

    • Petra
      5 Jahren ago

      Schon gebacken? LG Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: