Irisches Frühstück

Mit den Kartoffelecken braten
Mit den Kartoffelecken braten

Dieses Frühstück aus einem irischen Kochbuch war ausschlaggebend für die Herstellung der Kartoffelplätzchen.
Am Vorabend war ich aus und hatte nicht viel gegessen, alle Zutaten waren zufällig im Kühlschrank und die Kartoffelecken schnell fertig.
Statt der Wachteleier kann man natürlich Hühnereier verwenden, optisch etwas schöner wäre eine festere Blutwurst in Scheiben.
Bei mir war nur eine zum in Wasser erhitzende Wurst vorhanden, aber immerhin, sie gehört klassisch dazu.
Aus der Haut gedrückt und in der Pfanne gebraten schmeckte sie ganz hervorragend.
Und wer keine Blutwurst mag lässt sie einfach weg.

 

  • Kartoffelplätzchen
  •  

    Wachteleier
    Wachteleier
    und Egerlinge
    und Egerlinge
    mit gerösteter Blutwurst
    mit gerösteter Blutwurst

    Rezept

    Rezept für zwei Personen

    Irisches Frühstück

    6 Wachteleier 2 Scheiben Speck 1 Tomate 2 Kartoffelecken 6 Egerlinge oder Champignons 1 Blutwurst oder 100 Gramm in Scheiben 1 TL Butter Pflanzenöl Salz Pfeffer Tomate in dicke Scheiben schneiden. Pfanne mit Öl auspinseln, Speck darin knusprig. Hitze reduzieren, die Butter zugeben, Tomatenscheiben und Pilze einlegen und die Kartoffelecken golden braten. Dabei darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden. Die Blutwurst aus der Haut drücken oder Scheiben separat in einer Pfanne braten. Am Ende die Wachteleier braten, alles würzen und gemeinsam servieren.

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: