JRE Bloggerreise – Hotel Bellevue in Boppard

Über Serpentinen ging es bergauf, bergab und mit der Rhein-Autofähre zur nächste Etappe.
Am Mittelrhein, dem UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, liegt auf der linken Rheinseite die von einer bewegten Geschichte geprägte Stadt Boppard.
Und an ihrer schönen Uferpromenade das ebenso geschichtsträchtige Hotel Bellevue.

125 Jahre in Familienbesitz und in 5. Generation repräsentiert von Marek Gawel,
ist das Hotel ein eigener Kosmos, der gehegt, gepflegt und auch ständig modernisiert wird.
Erst 2014 kam das 150 Meter vom Stammhaus entfernte neue Gästehaus „Résidence Bellevue“ hinzu.

Ich war im Altbau untergebracht, den ich sehr heimelig und gemütlich empfunden habe.
Wie auch mein Zimmer mit Rheinblick und kleinem Balkon, wo ich mich vor dem Abendessen noch etwas rausgesetzt habe.

Dann musste ich mich aber schnell umziehen, denn im Gourmetrestaurant des Hauses Le Chopin wartete das Abendprogramm: ein 5 Gang Menü mit Weinbegleitung, Blick in die Küche und Austausch mit den Köchen, die extra für diese Veranstaltung angereist waren, um für uns zu kochen und auch mit uns zu essen.

Der erste Gang kam von Patrik Kimpel (ehemaliger Präsident der JRE) und Sebastian Messinger (Küchenchef des Le Chopin):
Eismeerforelle 2017 mit Tomatensorbet.

Thomas Merkle servierte Gang zwei:
Erbsen, Morchel, Eigelb, Schwarzwald Miso. Bei ihm durften wir in der Küche beim Anrichten dabei sein.

Der dritte Gang, die Kombination Rinderzunge, Leinölschaum, Schwarzbrot & Rosine kam von Sebastian Messenger, Chefkoch im Le Chopin.

Jochen Helfesrieder brachte Wollschwein, Hecht, Alblinsen und Bärlauch gemeinsam auf’s Teller.

Und den Abschluss machte Stefan Kniep, Chef Patissier im Hotel Bellevue, mit „Gebrannte Schokoladencreme von Original Beans, Passionsfruchttapioka und Champagnersorbet.

Die Weinbegleitung:
Aperitif: Magnumflasche Moet & Chandon Grand Vintage 2006

1. Gang: 2015 Steeger St. Jost Riesling trocken, Weingut Ratzenberger.
2. Gang: 2013 Bacharacher Posten, Riesling Spätlese halbtrocken, Weingut Ratzenberger.
3. Gang: 2015 Damaszener, Silvaner SpringInsFeld trocken, Weingut Stahl.
4. Gang: 2006 Bacharacher Wlfshöhle, Riesling Großes Gewächs, Weingut Ratzenberger.
5. Gang: 2001 Bacharacher Kloster Fürstental, Riesling Eiswein, Weingut Ratzenberger.
Digestiv: Zitronengeist & Mangogeist der Brennerei Hubertus Vallendar.

Einige sind an diesem Abend noch an der Hotelbar gelandet, was an mir vorbeigegangen ist.
Aber lustig soll’s gewesen sein….
Ich bin nach dem Essen auf mein Zimmer, habe im bequemen Bett sehr gut geschlafen und kam gut ausgeruht zum Frühstück. Danach ging es ja auch schon wieder weiter…..

Mit dabei waren noch folgende Bloggerkollegen:

Kaptain Kenny Travel, Nyonya cooking, Kochhelden.tv, Caro kocht, Schüsselglück und Des belles choses.

Ich danke Marek Gawel und der JRE für die Einladung zu diesem fantastischen Abend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: