Julischolle mit Speck

Scholle mit Speck und Kartoffel-Gurkensalat
Scholle mit Speck und Kartoffel-Gurkensalat

Im April habe ich etwas mir Neues über die Maischolle gelesen. Nämlich, dass die Schollen im April laichen, was die Fische erschöpft und ihr Fleisch wässrig macht. So soll die frühe Maischolle noch gar nicht so fein sein, aber da sie in früherer Zeit zu den ersten gefangenen Fischen zählte war sie entsprechend willkommen und beliebt. Ab Mai erholen die Fische sich wieder und im Juni/Juli ist die Qualität die Beste.
Ich habe nun leider keinen Vergleich, da ich im Mai keine Scholle gegessen habe, aber die Julischolle war sehr schmackhaft.
Statt eines ganzen Fisch gab es bei mir Filet, leicht mehliert und kurz in Butterschmalz gebraten. Dazu kross gebratene Speckwürfel. Für den Salat habe ich eine kleine Gärtnergurke etwas dicker geschnitten, was ihn schön frisch macht.
mehlieren und würzen
mehlieren und würzen

in Butterschmalz kurz braten
in Butterschmalz kurz braten

Speck würfeln und kross anbraten
Speck würfeln und kross anbraten

Kartoffel-Gurkensalat
Kartoffel-Gurkensalat

Rezept

2 Kommentare

  • Peter
    6 Jahren ago

    Hi,
    sieht sehr lecker aus. Welches Dressing hast du
    für den Kartoffel-Gurken-Salat verwendet?

    Viele Grüße,
    Peter

    • 6 Jahren ago

      Danke. Ins Dressing kam nichts Ungewöhnliches: Brühe, Weißweinessig, Rapsöl, Salz, Pfeffer. Aber die etwas dicker geschnittene, kleine Gärtnergurke hat Biss und macht den Kartoffel-Gurkensalat frisch.
      Liebe Grüße
      Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: