Kalbsnierenspiesschen mit Rotweinsoße

L1040771 630x472 Kalbsnierenspiesschen mit Rotweinsoße

Nierenspiesschen in Rotweinsoße mit Reis


Momentan komme ich ja abends vom Rummelplatz nach Hause und da passen auch die Nierenspieße gut hin. Nur leider gibt es die hier in München auf keinem Volksfest.
Meine einzigen Volksfest-Nierenspieße habe ich in Aschaffenburg gegessen, sie werden wie Schaschlik in Wannen gekocht und riechen etwas streng. Was mich ja nicht schreckt, aber es hat sich dort auch um Schweinenieren gehandelt, die immer etwas strenger sind. Auch sind die Nieren dann logischerweise durchgekocht und somit fester, was aber auch gut ist und eine kräftige Soße gibt.
Die lässt sich in der Pfanne bei kleiner Menge so nicht herstellen.
Dafür kann man eine feine Rotweinsoße mit dem Bratansatz kochen.
Meine Spießchen habe ich bei meinem Metzger in der Au, um die Ecke von der Auer Dult, fertig aufgespiesst gekauft. Was ja auch eine Seltenheit ist, da Innereien nicht so in Mode sind und meist nur auf Bestellung zu haben. Aber auch Nierenspieße kann man bestellen, falls man nicht so gerne mit Fleisch umgeht.
Die Garzeit ist Geschmacksache, bei mir müssen sie sehr rosa sein.

 

Metzgerei Hans Schnitzler
Entenbachstraße 2
81541 München
089 658612
Montags geschlossen
Di-Fr. 07:30 – 13:30 14:30 – 18:00
Sa. 7:00 – 12:00

 

 

L1040746 289x202 Kalbsnierenspiesschen mit Rotweinsoße

Nierenspiesschen mit Zwiebeln

L1040749 289x216 Kalbsnierenspiesschen mit Rotweinsoße

Spiesse angebraten


 
Verwandte Einträge

Rezept für zwei Personen

Kalbsnierenspiesschen mit Rotweinsoße

  • 1 Kalbsniere
  • Holzspieße
  • 1 blaue Zwiebel
  • grobgeschroteter schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • 0,2 l Rotwein
  • 1 Schuß Potwein
  • 1 Prise Zucker
  • Kalbsfond (falls vorhanden) oder Rinderbrühe
  • süße Sahne
  • 1 EL eiskalte Butter
  • Öl zum anbraten
Niere von Fett und Röhren befreien, in die Röschen zerteilen und diese in Hälften schneiden. Zwiebel in Stücke schneiden und immer eine Zwiebelschicht abwechselnd mit einem Stück Niere aufspießen. Mit groben Pfeffer bestreuen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Spieße bei hoher Hitze von allen Seiten rasch anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Den Bratensatz mit Rotwein und Portwein ablöschen und einköcheln lassen. Einen Schuß Sahne, die Prise Zucker und den Kalbsfond zugeben und kurz weiterköcheln. Die Nierenspieße wieder in die Soße legen und unter Wenden ein paar Minuten in der Soße kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Soße mit der eiskalten Butter binden. Kurz aufkochen lassen, wenn die Soße heiß genug ist nicht mehr weiterkochen lassen, die Butter flockt sonst aus. Mit Reis oder Kartoffelbrei sofort servieren.

  • Kaltmamsell

    Zumindest bietet auf der Auer Dult ein Stand “Original Schaschlik” an, nämlich mit Nierenscheiben und Speck (im Eck mit der Fischer Vroni und dem Kartoffelstand) – waren sehr gut.

    • Petra

      Vielen Dank für den Hinweis, in die Gegend komme ich selten. Das wird heute mein erster Weg sein. LG

  • Kaltmamsell

    Zumindest bietet auf der Auer Dult ein Stand “Original Schaschlik” an, nämlich mit Nierenscheiben und Speck (im Eck mit der Fischer Vroni und dem Kartoffelstand) – waren sehr gut.

%d Bloggern gefällt das: