Kaninchen auf Berglinsengemüse

Ideal als Zwischengang
Ideal als Zwischengang

Denn all zuviel dran ist nicht an einem Vorderlauf.
Aber mit der feinen Linsenbeilage auch ausreichend für ein kleines Mittagessen.

Das wichtigste am Gericht ist die beim Schmoren entstandene Soße, reduziert am Ende über die Linsen gegeben, das Kaninchenbein dazu, perfekt.

Am besten kocht man 100 Gramm Linsen mehr, puhlt das Fleisch von den Ragoutknochen (Hals und Rippen) ab und kocht am nächsten Tag mit etwas Estragon, Wein und Tomaten eine Nudelsosse.
So getan, aber leider hatte ich grossen Hunger und so das fertige Gericht nicht fotografiert.
Rezept hätte ich, vielleicht finde ich noch ein passendes Bild.

 

Vorderläufe und Ragout-Knochen
Vorderläufe und Ragout-Knochen
golden anbraten und ablöschen
golden anbraten und ablöschen
Berglinsen zubereiten
Berglinsen zubereiten
Gemüse absieben
Gemüse absieben
Das Kaninchen noch in der Soße ziehen lassen
Das Kaninchen noch in der Soße ziehen lassen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Kaninchen auf Berglinsengemüse

  • 2 Kaninchen-Vorderläufe (oder Schenkel) und die Ragoutknochen
  • 1  mittelgroße Karotte
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 1 Tomate
  • 2 Schalotten
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • ein kleiner Rosmarinzweig
  • 0,1 l Noilly Prat
  • 0,25 l Riesling
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz/Pfeffer aus der Mühle
 
  1. Tomate einige Sekunden in kochendem Wasser brühen, Schälen, entkernen und die Filets in Stücke schneiden
  2. Karotte, Knollensellerie und Schalotten schälen, alles würfeln
  3. Kaninchenteile waschen und in einem nicht zu großen Bräter in Olivenöl golden anbraten
  4. Mit Noilly Prat ablöschen, Schalotten, Karotte und Knollensellerie zugeben und anschwitzen
  5. Mit Weißwein aufgießen, Alkohol verkochen lassen und mit Gemüsebrühe aufgießen
  6. Rosmarinzweig einlegen und bei 180° ca. 1 Stunde schmoren lassen
  7. Ist das Fleisch weich die Kaninchenläufe aus der Soße nehmen und beiseite stellen
  8. Soße durch ein Sieb gießen und wieder in den Bräter geben
  9. Abschmecken und Butter unterziehen
  10. Die Kaninchenläufe wieder in die Soße legen und bei geschlossenem Deckel ziehen lassen
 
  • 100 Gramm feine Berglinsen
  • 1  mittelgroße Karotte
  • 1 kleines Stück Stangensellerie
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • Salz/Pfeffer aus der Mühle
 
  1. Linsen waschen und zu 1 Drittel mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen
  2. Nach ca. 15 Minuten die Gemüsebrühe aufgießen und die Linsen fertiggaren, dabei die Packungsanleitung beachten und die Linsen nicht übergaren
  3. Inzwischen Karotte schälen und würfeln, vom Stangensellerie die Fäden ziehen und ebenfalls kleinschneiden
  4. Schlotte schälen, kleinschneiden und mit Karotte und Sellerie in Olivenöl anschwitzen
  5. Die fertigen Linsen abgießen, zum angeschwitzten Gemüse geben
  6. Zum Anrichten die Linsen auf die Teller geben, das Kaninchen auflegen und mit viel Soße begießen

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: