Karpfen in Biersauce

Auch polnische Art genannt
Auch polnische Art genannt

Auf dem Bauernmarkt am Josephsplatz habe ich eine Karpfenhälfte gekauft.Denn bei jeden Spaziergang am Nymphenburger Kanal sehe ich Karpfen im Wasser schwimmen und denke ans Kochen.

 

Einmal jährlich kann man im Schloßpark bei der Bachauskehr Karpfen und andere abgefischte Fische kaufen, bisher habe ich es leider immer verpasst.

 

Vielleicht moseln die wilden Karpfen, was ja sehr gefürchtet ist. Bei Karpfen aus der Fischzucht habe ich noch nie einen moselnden erwischt und ich glaube, dass das der Vergangenheit angehört.

 

Gestern war ich unschlüssig, wie ich meine Karpfenhälfte zubereiten soll, meine Mutter sah das Schwarzbier in meinem Einkaufskorb und meinte, ich solle den doch auf polnische Art in Biersauce machen.

 

Rezept hatten wir keines, sie hat das Gericht vor 20 Jahren zuletzt gekocht, aber als hervorragend in Erinnerung. Ich machte mich in alten Kochbüchern und im Internet auf die Suche und fand verschiedene Variationen. Meist jedoch mit Nelken, Lebkuchen, Zitronenzesten, Rosinen und viel Weihnachtsgeschmack.Ich bin kein Freund der Gewürzküche und nehme für ein Gericht meist nur 2, höchstens 3 Gewürze (ausser Salz und Pfeffer). So habe ich die Rezepte reduziert und nach meinem Geschmack verändert, das Ergebnis hat meine Erwartungen völlig übertroffen.

 

Nymphenburger Kanal
Nymphenburger Kanal
Karpfenhälfte
Karpfenhälfte
Innenseite
Innenseite
Von den großen Gräten befreit und geschnitten
Von den großen Gräten befreit und geschnitten
Biersauce
Biersauce

 

 

Karpfen in Biersauce im Gusseisentopf von Staub und Rosenkohl
Karpfen in Biersauce im Gusseisentopf von Staub und Rosenkohl
Mein schöner Bräter von Staub
Mein schöner Bräter von Staub

 

 

Grüner Tee Nudeln
Grüner Tee Nudeln

 

Abfischen im Nymphenburger Schlosspark

 

 

  • Abfischen im Nymphenburger Schlosspark—taxiuniversum, YouTube
  • Am Samstag gibt es fangfrische Fische beim Schloss—Pressemitteilung vom 9. Nov. vergangenen Jahres, mit einiger Sicherheit auch heuer aktuell. Wer es weiss, bitte Kommentar hinterlassen.
  • Rezept

    Rezept für zwei Personen

    Karpfen in Biersauce

    • 1 Karpfenhälfte (ca. 500 Gramm)
    • 1 Flasche Schwarzbier
    • 1 kleine Karotte
    • 1 Zwiebel
    • 1 Lorbeerblatt
    • 4 Wacholderbeeren
    • 1 TL Zucker
    • 1 EL Mehl
    • 1 EL Butter
    • 1 Stück altes Brot oder Breze
    • 2 EL chinesischen Reisessig
    • Öl
    • Salz Pfeffer
    Rosenkohl
    • Rosenkohl
    • Butter
    • Salz/Pfeffer
    Den Karpfen waschen, die Gräten in einem Teil vom Karpfen abtrennen und das Fleisch in Stücke schneiden. Salzen, den Essig darüber geben, vermischen und beiseite stellen. Karotte und Zwiebel fein schneiden, in etwas Öl anschwitzen, das alte Brot (am besten dunkle Rinde) oder ein Stück alte (ebenfalls dunkle) Breze, Zucker, Lorbeerblatt und Wacholder dazugeben. Mit dem Bier aufgießen und simmern lassen. Nach etwa 20 Minuten in einem separaten Topf die Butter schmelzen, Mehl zugeben, rühren bis die Mehlschwitze minimal Farbe angenommen hat. Hitze herunterschalten und den Biersud durch ein Sieb in die Mehlschwitze einrühren. Gut verrühren, zu einer sämigen Sauce einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Erst jetzt die Fischstücke einlegen, kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Deckel auf den Topf legen und nur noch ziehen lassen. Als Beilage  gab es Grüne Teenudeln und Rosenkohl. Die Nudeln werden einfach 4 Minuten in leicht gesalzenen Wasser gekocht, sie haben durch den Tee eine minimal herbe Note, was gut zum Fisch passte. Den Rosenkohl putzen, unten kreuzweise einschneiden und in Salzwasser gar kochen und in Butter schwenken. Und zu allem schmeckt grüner Salat.

    3 Kommentare

    • Petra
      2 Jahren ago

      Lieber Ralph,
      das ist ja super, vielen Dank!
      Das freut mich sehr und ich werde mich erkundigen, bis jetzt habe ich es ja immer verpasst, obwohl ich auch ums Eck wohne.
      Liebe Grüße
      Petra

    • Ralph
      2 Jahren ago

      Servus Petra,
      soweit unternimmt der unten angegebene Fischereiverein aus FFB das Abfischen des Kanals. Auf der Homepage sieht man ein paar Bilder davon. Die Kontaktdaten habe ich aus dem Internet. Ich bin selber Fischer und einmal darauf gestoßen, weil ich gleich nebenan wohne. Ich weiß nicht, ob Du die Kontaktdaten in Deinem Blog veröffentlichen willst, aber immerhin kannst Du jetzt mal nachfragen, wann das nächste Abfischen stattfindet.

      Schöne Grüße

      D’Wörthseefischer e.V.
      z.Hd. Herrn Melzer
      Cerveteristr. 35
      82256 Fürstenfeldbruck

      Telefon: 08141 / 1 73 28
      Mobil: 0171 / 5 03 72 93
      Mail: kontakt@woerthseefischer.de

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: