Karpfenfilet mit Kapernbutter

mit knusprig frittierten Kapern
mit knusprig frittierten Kapern

Anfangs hatte mich das durch den Grätenschneider gedrehte Filet etwas irritiert.
Ich kenne nur kompakte Filets, einen Grätenschneider wie bei der Fischzucht Vollmann Schipper habe ich jedenfalls noch nie gesehen und so auch das damit bearbeitete Fischfilet nicht.

Die Lamellen erinnerten mich an die Struktur von Rochenflügeln, die werden bei mir immer in brauner Kapernbutter gebraten. Und genauso habe ich es mit dem Karpfenfilet gemacht, dazu noch krispen, frittierten Kapern.

Das Karpfenfleisch hat durch den Lamellenschitt etwas wunderbar flauschiges und die Gräten waren tatsächlich komplett verschwunden.
Und weil ich noch ein Filet im Tiefkühlschrank habe bin ich gespannt auf die Variante Karpfen gebacken.

Hier sind Direktvermarkter und Hofläden in Bayern zu finden, und nicht nur Fisch: regionales-bayern.de

das Filet aus dem Grätenschneider
das Filet aus dem Grätenschneider

mit geklärter Butter und Kapern braten
mit geklärter Butter und Kapern braten

immer mit der heißen Butter begießen
immer mit der heißen Butter begießen

bis aussen ein knuspriger Rand entsteht
bis aussen ein knuspriger Rand entsteht

Kapern abtropfen lassen
Kapern abtropfen lassen

mit etwas brauner Butter begießen
mit etwas brauner Butter begießen

image004

Rezept

Rezept für zwei Personen

Karpfenfilet mit Kapernbutter

  • 1 Karpfenfilet von ca. 500 Gramm
  • 100 Gramm Butter
  • 1 Glas Kapern nonpareille
  • 1 Zitrone
  • 1/2 Öl zum Frittieren
  • Salz
 
  1. Butter in einem Topf schmelzen und unter Rühren so lange erhitzen, bis die Butter zu schäumen beginnt. Weiter rühren, bis die Butter etwas bräunt und der Schaum langsam zerfällt. Butter vom Herd nehmen, langsam durch ein feines Sieb in eine Schale gießen und eventuell verbliebenen Schaum abschöpfen
  2. Kapern in einem Sieb abtropfen lassen, dann noch auf Küchenkrepp trocknen
  3. Großzügig braune Butter in einer ovalen Bratform oder Pfanne erhitzen, das Karpfenfilet leicht salzen und mit der Hautseite nach unten in die Heiße Butter einlegen. Die Hälfte der Kapern zugeben und das Karpfenfleisch ständig mit der heißen Butter aus der Pfanne übergießen
  4. Das Öl in einem kleinen Topf auf 170 Grad erhitzen
  5. Die restlichen Kapern darin ca. 1 Minute frittieren, mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenkrepp entfetten
  6. Das Fischfilet ist fertig, wenn die Räder etwas knusprig und das rosa Fleisch hell geworden sind
  7. Zum servieren das Fischfilet auf dem Teller noch mit etwas Butter begießen und mit den frittierten Kapern bestreuen

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: