Karpfenstücke gebacken mit Kartoffel-Gurkensalat

Unbedingt Zitrone dazu
Unbedingt Zitrone dazu

Für mich ist dies die unkomplizierteste Weise Karpfen zu essen.
Und die Portion ist überschaubar, je nach Größe reicht ein Filet für 2-4 Personen.
Kartoffeln waren noch vom Vortag übrig, der Salat wird hier etwas fester und schmeckt anders als der von frisch gekochten Kartofffeln, mag ich aber genauso gerne.
Dazu die außen knusprigen und innen weichen Karpfenstücke, vielleicht noch mit einer selbst gemachten Remoulade, die gibt es dann beim nächsten Mal.

 

  • Jahresevent Süßwasserfische
  •  

    Kleine Karpfenhälfte
    Kleine Karpfenhälfte
    in breite Streifen schneiden
    in breite Streifen schneiden
    mit Ei und bröseln panieren
    mit Ei und Bröseln panieren

    und golden backen
    und golden backen

    Kartoffel- und Gurkenscheiben
    Kartoffel- und Gurkenscheiben

    dazu Zwiebeln und alles anmachen
    dazu Zwiebeln und alles anmachen

    innen zart uns saftig
    innen zart uns saftig

     

     

    Rezept

    Rezept für zwei Personen

    Karpfenstücke gebacken mit Kartoffel-Gurkensalat

    • 1 Karpfenhälfte
    • 1 Ei
    • Semmelbrösel
    • 4 mittelgroße Kartoffeln festkochend
    • 1/2 Gurke
    • 1 kleine Zwiebel
    • Essig
    • 1 EL Butter
    • Öl
    • Zitrone
    • Salz
    • Pfeffer
     
    1. Die Gräten flach und in einem Stück Vom Filet lösen, Bauchflosse abschneiden
    2. Filet in ca. 3 cm breite Streifen schneiden, salzen und pfeffern
    3. Ei in eine flache Schale schlagen und verquirlen
    4. Semmelbrösel auf ein Teller geben
    5. Fischstücke erst im Ei wenden, dann in den Bröseln. Vorgang wiederholen
    6. Öl auf mittlerer Stufe in einer Pfanne erhitzen und die Butter darin schmelzen
    7. Panierte Fischstücke goldbraun ca. 8 Minuten von allen Seiten braten
     
    1. Kartoffeln kochen oder gekochte vom Vortag verwenden
    2. Gurke schälen und in feine Scheiben schneiden
    3. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden
    4. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und alles mit Essig, Öl , Salz und Pfeffer zu einem Salat anmachen

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: