Kartoffelpuffer mit Crème fraîche und Graved Lachs

Ein Lieblingsfrühstück
Ein Lieblingsfrühstück

Meine Kartoffelpuffer sind weder richtige Reiberdatisch noch Rösti. Ich verwende ein Ei, reibe die Kartoffeln aber auf der groben Raspel.
Auch kommt kein Mehl rein, dafür aber eine Zwiebel.

Ich mag die Kombination mit Crème fraîche und Lachs, wobei der Lachs auch geräuchert sein kann.

Besonders gut schmeckt der Puffer auch mit Crème fraîche und einem großen Löffel Keta-Kaviar, klein geformte mit entsprechend weniger Belag sind auch eine feine Vorspeise.
Oder, wie bei mir, ein Frühstück.

Graved Lachs und Crème fraîche
Graved Lachs und Crème fraîche
Kartoffeln hobeln
Kartoffeln hobeln
dann die Zwiebel auf der gleichen Reibe
dann die Zwiebel auf der gleichen Reibe
Kartoffel-Zwiebelmischung
Kartoffel-Zwiebelmischung

Ein Ei in unter die gut ausgedrückten Kartoffeln mischen
Ein Ei in unter die gut ausgedrückten Kartoffeln mischen

In Butterschmalz knusprig braten
In Butterschmalz knusprig braten

Rezept

Rezept für zwei Personen

Kartoffelpuffer mit Crème fraîche und Graved Lachs

2 Kartoffeln 1 kleine Zwiebel 1 kleines Ei Crème fraîche 4 Scheiben Graved Lachs Salz Kartoffeln und Zwiebeln schälen und hobeln. salzen, gut durchdrücken und etwas stehen lassen bis die Mischung Wasser zieht. In einem Geschirrtuch auspressen, in eine Schüssel geben, ein Ei darunter mischen und gleich braten. Ich forme mit den Händen jeweils eine kleine Kugel, drücke sie flach und lege den Kartoffelpuffer schwimmend in Butterschmalz. Seitlich sollte der Puffer nicht zu sehr ausfransen, die Enden werden sonst zu braun. Einige Minuten backen, auf Küchenkrepp entfetten und je mit einem Esslöffel Crème fraîche und einer Scheibe Graved Lachs servieren. Beim Ausbacken für mehrere Personen die Puffer im vorgeheizten Ofen bis zum Servieren warmhalten.

8 Kommentare

  • 5 Jahren ago

    Oh, das sieht so lecker aus, ich mag dieses Gericht auch so gerne.

    • Petra
      5 Jahren ago

      Ich will es unbedingt demnächst mit Meta Kaviar. Ein frohes Neues Jahr wünsche ich, LG Petra

  • MartinDaffner
    5 Jahren ago

    So ähnlich, aber zu Weihnachten…
    http://martins-kochkunst.blogspot.com/

    • Petra
      5 Jahren ago

      Sccones habe ich noch nie gemacht, sieht schön aus… Ein frohes Neues Jahr wünsche ich, LG Petra

  • MartinDaffner
    5 Jahren ago

    Da hast du recht Bushi, mich auch.

  • bushcook
    5 Jahren ago

    Damit kriegst Du mich immer…. 🙂

  • MartinDaffner
    5 Jahren ago

    Unverschämt! Jetzt sitze ich hungrig am Mac…  😉
    Zwiebel kam noch nie in meine Rösti, wird aber ausprobiert nachdem ich Hunger auf das Gericht bekommen habe^^

    • Petra
      5 Jahren ago

      Mich auch… Die Zwiebeln finde ich sehr gut, Ei tue ich nicht immer rein. LG

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: