Essen zuhause

Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

L1220977 630x450 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

Weihnachtsbraten


Es ist immer spektakulär, wenn Geflügel von Miral geliefert wir. Wie auch die Hühner aus der Bresse kommt der Kapaun teils noch mit Federn, Kopf, Füßen und nicht ausgenommen an, was das Geflügel frisch hält. Schneidet man den Kapaun auf muss man ihm erst einige 100 Gramm Fett entnehmen.
Das wird ausgelassen und zum Braten verwendet.
Dann kommen die Innereien heraus, die ich, abgesehen vom Magen, nicht in die Soße gebe, sondern während des Kochens in der Küche kurz brate und esse. Den Magen gare ich in der Reine etwa eine Stunde mit, ich habe ihn mit Corinna geteilt, der er auch sehr gut geschmeckt hat.

Es war der zweite Kapaun, den es bei uns zu Weihnachten gab.
Den ersten hatten wir vor einigen Jahren in Milch gekocht, nach einem Rezept, das von Miral in einem Heftchen mitgeliefert wurde.
Gebraten haben wir ihn gestern wie jedes andere Geflügel auch, gefüllt mit einer Zwiebel-Apfelmischung, Thymian und Petersilie. Nach 2 1/2 Stunden war er fertig und sehr knusprig.

Dazu machte Bodo karamellisierte Pastinaken und Butternußkürbis.
Und die klassische, englische Brotsoße: eine alte Semmel wird grob gerieben mit einer Nelke, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt und Muskat in Milch gekocht. Schmeckt auch besonders gut zu Wildgeflügel.

Zur Vorspeise, der Zucchinisuppe gibt es demnächst extra das Rezept, das Besondere an ihr war der uralte Peccorino, den Stoika im Haus hatte und der eigentlich zu schade zum Kochen war.
Aber ein kleines Stück reichte aus, um der Suppe einen würzigen Geschmack zu geben ohne nach Käse zu schmecken.

Nach dem Essen gab es Geschenke, eigentlich war es so, dass nur Bodo für jeden von uns etwas dabei hatte.
Hagen bekam ein Stylophon, das aussah wie aus den 70.gern, an das aber der iPod angeschlossen werden kann und, ich weiß nicht wie, wird dann zur Musik gespielt.

Ich bekam japanische Geschirrtücher, einen Friedhofsführer aus Buenos Aires, Tee, Wurst und andere Lebensmittel, darunter Dulce de Leche.
Einen großen Topf Dulce de Leche in einer Pappschachtel, ohne Glas oder Plastik im inneren, bekam auch Stoika und wir haben ihn zu ihrem Apfelkuchen geöffnet.
Eine tolle, zähe lateinamerikanische Karamellcreme, hergestellt aus Milch, Zucker und Vanille.
In Lateinamerika wird sie traditionell als Brotaufstrich gegessen oder zur Herstellung von Torten und Süßspeisen verwendet.

Mir ging sie heute den ganzen Tag nicht aus dem Kopf, denn leider liegt meine Dulce de Leche im Auto, das noch bei Stoika vor dem Haus steht.
Aber morgen habe ich Auto und damit auch meine Karamellcreme wieder und wir werden sehen, was ich daraus mache.

 

  • Wikipedia – Dulce de Leche
  •  

    L1230017 630x472 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Knuspriger Kapaun frisch aus dem Ofen

    L1220920 630x472 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Der Kapaun musste stellenweise noch gerupft und ausgenommen werden

    L1220952 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    und kam mit einer Füllung von Äpfeln, Zwiebeln, Kräutern

    L1220943 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    und Röstgemüse ins Rohr

    L1220957 630x422 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Kürbis und Pastinaken

    L1220932 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Zerkleinerte, alte Brezen

    L1220968 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    mit Milch, Eiern, Zwiebeln und Petersilie

    L1230034 630x472 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Kapaun, Brezenknödel und karamellisiertes Gemüse

    L1220983 630x472 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Als Vorspeise eine Zucchinicremesuppe mit Garnelen

    L1230041 630x472 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Als Nachspeise Stoika's Apfelkuchen

    L1230039 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Zum Kapaun gab es englische Brotsoße

    L1230025 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    und das karamellisiertes Ofengemüse

    L1230043 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    mit Puderzucker

    L1230059 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    und Dulce de Leche

    L1230051 630x472 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Tolle Kombination

    L1220994 630x472 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Nach dem Essen gab es Geschenke: japanische Geschirrtücher

    L1220989 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Lebensmittel

    >/td>
    L1220993 289x216 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    und einen Friedhofsführer aus Buenos Aires

    L1230010 Knuspriger Kapaun und Dulce de Leche

    Hagen's Stylophone

    Essen zuhause
    1. Pingback: Eure Weihnachtsmenüs 2012 [Zusammenfassung] | HighFoodality - Rezepte mit Bild

    2. adahgio

      Ich hab nicht ganz verstanden wer oder was bleibt beim Kapaun auf Grund der Kastration weiss? Was kostet ca. so eine Lieferung/kg?

    3. war der nicht noch im Leinenmantel?  Gibt’s bei uns selten, da wir meistens an Weihnachten nur zu dritt sind. Lieben Gruss!

      • Petra

        Nein, der vor Jahren, auch von Mieral, auch nicht. Und die hatten auch immer noch teils braune Federn.  Ich habe die im Leinen aber schon gesehen, die wiederum schneeweiß waren. 
        Ich hätte ja immer gerne Gans, die ist aber entweder allen zu fett oder wir sind auch nur zu viert… Aber Kapaun mag ich auch sehr.
        Liebe Grüße!

    4. Es ist tatsächlich spektakulär, wenn Geflügel von Miéral geliefert wird. Bei der ersten Lieferung, als ich beim Auspacken den kompletten Kopf mit Augen, die mich vermeintlich noch anschauten, entdeckte, wurde ich mal wieder zur Teilzeit-Vegetarierin und rief nach G., der dann erstmal zur Enthauptung mit einem Küchenbeil anrücken musste, bevor ich mich der weiteren Zubereitung widmen konnte.

      • Petra

        Ich habe mal ein Huhn bei Mieral bestellt, das kam in einem blauen Lackkarton, eingewickelt in weiße Papierwolle und mit Schärpe und Rosette in den französischen Nationalfarben. Es war umwerfend hübsch, ich glaube, ich muss bald wieder eines bestellen. Hat auch genauso gut geschmeckt wie es aussah….
        LG, Petra

    Leave a comment

    %d Bloggern gefällt das: