Linsensuppe mit Maronen

Schmeckt auch nach Neujahr
Schmeckt auch nach Neujahr

Linsengerichte sollen Glück bringen an Neujahr.
Linsen schmecken aber das ganze Jahr und winterlich nach diesem Rezept,
solange es noch Maronen gibt.

 

Linsen kochen
Linsen kochen
Die Maronen schneiden
Die Maronen schneiden

Die Arbeit muss man sich machen
Die Arbeit muss man sich machen

Thymian mitziehen lassen
Thymian mitziehen lassen

Maronenstücke karamellisieren
Maronenstücke karamellisieren

und mit der Suppe servieren
und mit der Suppe servieren

Rezept

Rezept für vier Personen

Linsensuppe mit Maronen

  • 200 Gramm braune Linsen
  • 1 Paket vakumierte Maronen
  • 1 große Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Knollensellerie
  • 1/2 l leichte Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 1 Thymianzweig
  • Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • 1 EL brauner Zucker
  • Salz/Pfeffer
 
  1. Linsen waschen und nach Packungsanleitung kochen
  2. Sind die Linsen fertig und noch schön ganz ein Drittel der Linsen herausnehmen
  3. Den Rest der Linsen weiterkochen bis sie sehr weich werden und platzen
  4. Vom Kochwasser soviel abgießen, so dass die Linsen noch bedeckt sind
  5. Die Hälfte der Maronen in Scheiben schneiden und zu den Linsen geben
  6. Mit dem Pürierstab gut durchmixen
  7. Karotten, Sellerie und Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden
  8. In einem Topf in etwas Olivenöl farblos anschwitzen und dien Thymian einlegen
  9. Das Linsen-Maronenpüree durch ein Sieb in den Topf zum Gemüse passieren
  10. Die Brühe zugießen, das verbliebene Drittel der Linsen einlegen
  11. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Butter unterziehen
  12. Noch 5 Minuten sanft köcheln lassen
  13. Inzwischen die andere Hälfte der Maronen vierteln
  14. Den Zucker in der Pfanne erhitzen und die Maronenteile darin karamellisieren
  15. Auf Backpapier gießen
  16. Thymianzweige aus dem Topf nehmen, abschmecken und auf die Teller verteilen
  17. Karamellisierte Maronen einlegen und sofort servieren

2 Kommentare

  • Thea27
    3 Jahren ago

    Yummy! Wird nachgemacht, sobald es kälter ist. +10° Anfang Januar verstimmen mich. Mir wären jetzt -10° lieber.

    • Petra
      3 Jahren ago

      Kommt dann im April! Maronen gibt’s ja auch in der Dose schon püriert, praktisch übrigens… Liebe Grüße Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: