London Tower, Southwark Cathedral, The Shard, Borough Market, oder andersrum

Southwark Cathedral und The Shard
Southwark Cathedral und The Shard

Ein Besuch auf dem Borough Market lässt sich gut mit drei Sehenswürdigkeiten verbinden.
Und natürlich bieten sich hier verschiedene kulinarische Möglichkeiten.

Direkt neben dem Markt liegt die Southwark Cathedral, eine geschichtsträchtige, anglikanische Kathedrale; Montag – Freitag
ab 8:00 Uhr und am Wochenende ab 8:30 geöffnet.
Direkt an der Tube-Haltestelle London Bridge liegt das mit 310 Metern
höchste Gebäude der EU, The Shard.

Ich habe Höhenangst, weshalb ich nicht gerade wild auf Aussichtstürme bin, aber ins Restaurant Hutong – The Shard wäre ich gerne gegangen.
Im 33 Stock gelegen bietet sich dort ein grandioser Blick über die Stadt.
Leider war ich bei diesem Londonbesuch zu spät dran mit meiner Reservierungsanfrage, eine Woche vorher waren nur noch wenige Plätze zu buchen, für mich zu unpassenden Terminen.
Ich kenne das Hutong in Hong Kong, hier ist das Restaurant ebenfalls in einem Wolkenkratzer mit spektakulärer Aussicht gelegen.
Das Essen in Hong Kong war elegant, wie das Restaurant, wahrscheinlich ist das Lokal sogar eher für den Abend besser geeignet (ich wollte gerne mittags hin), auch was die Beleuchtung der Stadt betrifft.
Ist aber auch wieder von der Jahreszeit abhängt.

Der Tower of London ist auch nur 15 Minuten Fußweg entfernt und somit eigentlich ein Muß.
Ich war letztlich auch zum ersten mal dort und fand es ganz großartig.
Leider habe ich das mit der Yeoman Warders Tour nicht gemacht, da war mir einfach zu viel Andrang.
Weil ich jede Tafel lese und im Museum immer lange brauche würde ich 3 Stunden einplanen, wer die Brücke extra besichtigen möchte muss eine weitere Stunde zurechnen (habe ich ausfallen lassen: kostet 15 Pfund extra, lohnt sich nicht bei Höhenangst). Geht aber bei anderen alles vielleicht schneller.

Um alles unter einen Hut zu bekommen würde ich es womöglich so einrichten:
früh aus dem Bett, Frühstück und um 9:00 am Tower sein (Karten am besten vorher im Internet kaufen).
Die erste Yeoman Warders Tour mitmachen und anschließend den Rest besichtigen.
Eventuell die Tower Bridge extra besteigen.

Anschließend zum Borough Market gehen zum Austern essen, es gibt aber auch genügend andere Kleinigkeiten dort.
Der Erste Hunger wäre dann schon gestillt und auf ins Hutong (Reservierung nicht vergessen). Hinterher wird die Kathedrale besichtigt.

Oder gleich nach dem Tower Essen gehen und Borough Market extra zum Essen besuchen, lohnt sich ebenfalls…

Southwalk Cathedral lohnt einen Besuch
Southwalk Cathedral lohnt einen Besuch
hier ein schönes Grabmal
hier ein schönes Grabmal
auf dem Borough Market
auf dem Borough Market
Essig oder etwas Schärfe
Essig oder etwas Schärfe
und ein Spritzer Zitrone
und ein Spritzer Zitrone
auch super
auch super
Burger gibt es natürlich auch
Burger gibt es natürlich auch
Austern überall
Austern überall

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: