Merano Weinfestival 2016

Im November ging es nach dem Besuch der Cantina Endrizzi noch nach Terlan.
Eingeladen hatte die Cantina Terlan zum Terlan SensEvent.
Und da die Party während des Merano Wine Festival stattfindet bietet sich natürlich ein Besuch des Festivals an.

In den letzten 2 Jahren war ich oft in Südtirol, was mir viel Freude bereitet hat.
Schnalstal, Bozen, Kaltern, Margreid, Terland und jetzt Meran.
Wo ich noch nie war und leider war es in diesem Jahr sehr verregnet.
Die Stadtbesichtigung ist also ausgefallen, ich bin lieber gleich in die Gourmet Arena.
Statt Frühstück ein paar Scheibchen Salami, Porchetta und Käse, dann weiter in den Kursaal zur Weinprobe.

Am Vormittag stand die TrentoDoc Probe im Vordergrund, im Showcooking-Bereich war zwischendurch auch immer etwas geboten.
Etwa kochten die Südtiroler Bäuerinnen gleichzeitig mit Mattia Piffer, gemeinsam wurde am Ende das jeweilig typische Ergebnis präsentiert. Natürlich sehr unterschiedlich, dadurch nicht vergleichbar, was es auch nicht sein sollte.
Natürlich jedes für sich umwerfend gut: Schweinernes mit Knödel und Sauerkraut kam aus Südtirol.
Das elegante Nudelgericht von Mattia Piffer, mit Forellenkaviar und etwas geräucherten Käse, hieß „Spaghettone Trentino Matt Felicetti mantecato affumicato ginepro e uova di trota“.
Piffer ist normalerweise Chef im Scrigno del duomo in Trient.

Zwischendurch ging ich immer auf ein Häppchen auf die Gourmet-Meile, etwas Fisch hier oder Senffrüchte dort, Panettone, Früchtebrot, Olivenöl, Entenwurst und Schinken.
Produkte von feinsten Produzenten, kaufen konnte man auch überall passende Mengen zum Mitnehmen.

Der Kursaal war sehr belebt, die anderen Räume nicht minder, Fotografieren war gelegentlich schwierig.
Aber schön war es und ich habe morgen noch mehr zu berichten.
Einen Besuch kann ich empfehlen.

Merano Wine Festival 2016



 

 



Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: