Messermuscheln mit Bärlauch und Petersilie

Messermuscheln mit Kräutern
Messermuscheln mit Kräutern

Messermuscheln bekommt man seltener als Vongole, welshalb ich mich gestern besonders gefreut habe. Noch dazu relativ kleine Muscheln, die besser als die großen schmecken.

Die Zubereitung bei mir ist so ziemlich dieselbe wie bei Vongole.
Muscheln, Petersilie, Knoblauch, Weißwein, Olivenöl, Butter, eine Prise Salz.
Manchmal kommt Chili dazu, heute nicht.

Dafür habe ich den Knoblauch durch Bärlauch ersetzt, der ebenfalls ein feines Knoblaucharoma gibt und gut zur Petersilie passt.

Der in der Pfanne entstandene Sud ist gelegentlich leicht sandig, wie oft bei Muscheln.
Deshalb die Muscheln gut waschen.
Er schmeckt nämlich ganz hervorragend und kann mit Weißbrot ausgetunkt werden.

Ich habe daraus eine Spaghettisoße gemacht, mit angebratenen Zucchiniblüten; das Rezept gibt es morgen.

 

Noch verpackt im Netz
Noch verpackt im Netz
Schalotten schneiden
Schalotten schneiden
Bärlauch und Petersilie
Bärlauch und Petersilie
Alles in Olivenöl und etwas Butter anschwitzen
Alles in Olivenöl und etwas Butter anschwitzen

Die Muscheln in die Pfanne geben und zudecken
Die Muscheln in die Pfanne geben und zudecken

Bärlauch darüber streuen und mitschwenken
Bärlauch darüber streuen und mitschwenken

Messermuscheln mit Bärlauch und Petersilie
Messermuscheln mit Bärlauch und Petersilie
Dazu am besten Baguette
Dazu am besten Baguette

Rezept

Rezept für zwei Personen

Messermuscheln mit Bärlauch und Petersilie

1 kg Messermuscheln 2 Schalotten Bärlauch Petersilie 1 Schuß Weißwein 1 kleine Prise Salz Olivenöl Butter Die Muscheln gut waschen, sie enthalten oft viel Sand, dann abtropfen lassen. Kaputte Muscheln aussortieren. Schalotten kleinschneiden. Petersilie und Bärlauch fein schneiden. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen, die Schalotten darin anschwitzen, dann Butter zugeben, schmelzen lassen und die Petersilie einstreuen. Mit Weißwein ablöschen, kurz köcheln lassen bis der Alkohol verkocht ist. Die Hitze hochschalten und die Muscheln in die Pfanne legen. Im Öl mit den Kräutern wenden und etwas liegen lassen, bis sich die untere Schicht öffnet und Wasser absondert. Bärlauch darüberstreuen, und so weiterverfahren, bis alle Muscheln offen sind. Eventuell salzen, noch einmal umdrehen und aus der Pfanne nehmen. Mit Weißbrot servieren.

6 Kommentare

  • die Italienerin
    5 Jahren ago

    Als Italienerin sage ich Dir herlich, dass wir sie genau so kochen – ohne Baguette und mit Ciabatta dabei !  Top-Rezept 🙂

  • 5 Jahren ago

    Messermuscheln sind sehr lecker und das Rezept ist toll.

    • Petra
      5 Jahren ago

      Passt auch zu Vongole….

  • Andreas
    5 Jahren ago

    Darf ich fragen, wo Du die in München gekauft hast? 

    • Petra
      5 Jahren ago

       Die kamen aus dem Großmarkt. Sonst aber bei Poseidon/Viktualienmarkt.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: