Mit Florette-Salatmischungen nach Paris


Die Anfrage von Florette, ob ich an der märchenhaften Salataktion teilnehmen will habe ich nicht lange überlegt.
Florette-Salatmischuengen habe ich schon oft gegessen, praktisch ist, dass hier verschiedene Salate gemischt und bereits gewaschen verpackt sind und gleich angemacht werden können.
Zum Bespiel bei mir im Laden (ich esse, wenn es schnell gehen muss, zwischendurch im Antiquariat), wo ich nicht mit der Salatschleuder anfangen kann.
Tomaten, Frühlingszwiebel oder/und Ölsardinen dazu, zwar nicht märchenhaft aber von mir gerne genommen.

Schöner war da natürlich die Aufgabenstellung, passend zu zwei Märchenthemen zwei Salate zu entwickeln, was mir genauso gefiel wie die Verlosung der Parisreise.

Hier mein erster Salat:

Schneeweißchen und Rosenrot

Hier ist die Salatmischung Zart & Feurig, essbare Blüten und rote Beete vorgegeben.
Schneeweißchen und Rosenrot gingen angeln, sie könnten einen Fisch gefangen haben und so über etwas Rogen verfügen.
Granatapfelkerne geben eine schöne rote Farbe, die Kerne wie der Keta-Kaviar glänzen wie der Edelsteine des Prinzen.
Und zur roten Beete wie zu Fischrogen liebe ich immer Sauerrahm.

Die Rezepte sind für 2 Personen berechnet.

1 Beutel Florette Zart & Feurig
1 mittelgroße Knolle Rote Beete
ca. 30 Gramm Keta- oder Forellenkaviar
1/2 Granatapfel
1/2 Becher sauere Sahne
essbare Blüten nach Wahl

Für das Salatdressing:

2 EL Granatapfelsirup
etwas Granatapfelsaft
2 EL Salatöl
1 TL Sushi-Essig
2EL heller Brantweinessig
1/4 TL Salz

1. Salatmischung auf einer Platte anrichten
2. Rote Beete waschen und schälen (eventuell Gummihandschuhe anziehen)
3. In dünne Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten
4. Oberes 1/3 vom Granatapfel abscheiden und mit einer Zitruspresse manuell ausdrücken
5. Zutaten für das Dressing vermischen
6. Einen Teil der Kerne von restlichen Granatapfel auspuhlen und zum Salat geben
7. Salat mit dem Dressing begießen
8. Sauerrahm in Esslöffel-Portionen auf dem Salat platzieren
9. Den Fischrogen mit einem Teelöffel auf den Sauerrahm geben
10.Blüten über dem Salat verstreuen und servieren

 

Mein Frau Holle Märchensalat:

Die Vorgabe beinhaltet die Verwendung der Florette-Salatmischung Rucola & Feldsalat,
meine restlichen Zutaten entstammen dem Märchen, in dem das Brot auf dem Ofen geholt möchte und das Apfelbäumchen geschüttelt werden will.

Holundersirup und Gelee beziehen sich auf Frau Holle’s Verbindung zum Hollerbusch,
und Frau Holle lässt ihr Bett aus Taubendaunen schneien: der Sage nach züchtet sie die schönsten Tauben und gelegentlich wird sie sicher ein Täubchen braten, glasiert mit dem dunklen Holundergelee, vielleicht das Pech, mit dem die faule Schwester übergossen wird.

 

​1 Taube
1 Beutel Florette Duo Rucola- Feldsalat
1 Kugel Büffelmozzarella
1/2 Apfel (Granny Smith oder Braeburn)
1 Scheibe luftiges Weißbrot ohne Rinde
2 EL Holundergelee (am besten ungesüßt)
1 kleines Stück Langpfeffer (1 cm)
Salz
1 EL ÖL zum Braten der Taube

Für das Salatdressing:

2 EL Holundersirup hell
1 EL Argan Öl
1 El neutraler Essig
1/4 TL Salz

Für das Mozzarella-Dressing

1/2TL Holundergelee (am besten ungesüßt)
1/2 EL italienischer Weissweinessig
1 Prise Salz

 

1. Langpfeffer im Mörser mit einer Prise Salz zerreiben
2. Taube ausnehmen, waschen und mit Küchenkrepp innen und außen trockentupfen
3. Innen und außen mit der Salz/Pfeffer Mischung einreiben
4. Den Vogel außen mit dem Holundergelee bepinseln
5. Rohr auf 200 Grad vorheizen
6. Boden eines kleinen Bräter’s mit Öl bepinseln, die Taube mit dem Rücken nach unten hineinlegen
7.20 Minuten (blutig) bis 40 Minuten (noch rosé) braten
8. Aus dem Ofen nehmen und ruhen lassen
9. In der Zwischenzeit die Mozzarella in Scheiben schneiden
11. Beide Dressings in 2 Schälchen vermischen
12. Apfel in dünne Spalten schneiden und sofort in das helle Dressing legen
13. Brot würfeln und in einer Pfanne (ohne Fett) ins noch warme Rohr schieben
14. Salat auf eine Platte legen, mit dem hellen Dressing benetzen und mischen
15. Taube tranchieren: Brust auslösen und Schenkel abtrennen
16. Taubenbrust und Schenkel mit Mozzarella, Brot und Apfel auf dem Salat anrichten
16. Dunkles Dressing zum Mozzarella geben und servieren

 

So, das sind meine Märchen-Florette-Salate, wie sieht Deiner aus?

Florette startet die Rezept-Aktion auf der Florette-Facebook-Seite, zu der Ihr gerne einladen seit.
Reicht dafür Eure Rezepte zu meinen Märchenthemen ein und nehmt so mit mir zusammen an der Abstimmung auf Facebook teil. Das Rezept mit den meisten „Likes“ gewinnt.

Zu gewinnen gibt es eine Wochenendreise nach Paris für 2 Personen, einen einen Restaurantbesuch nach Wahl mit einem Gesamtwert von 1.500 €.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme:

– Entwickelt ein oder zwei frische Salat-Rezepte zu den Märchen und mailt sie mir zu.
– Als Grundlage dienen Euch die Aufgaben, die ich auch umgesetzt habe, Frau Holle beinhaltet das Florette-Salat-Duo Rucola & Feldsalat, Schneeweißen und Rosenrot das Florette-Salat-Duo Zart & Feurig, rote Bete und essbare Blüten.
Die restlichen Komponenten sind Euch überlassen.
– Voraussetzung ist, dass ihr die vorgegebenen Florette-Salatmischungen der Aufgabenstellung verwendet.
– Schreibt ein schönes Rezept inkl. Dressing und macht ein Foto in hoher druckbarer Auflösung.
– Aus rechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass Florette Eure Rezepte und Bilder verwenden und einsetzen wird (z.B. auf der Florette-Facebook-Seite, ggf. auf florette.de und vielleicht auch für die weitere Pressearbeit). Wenn Du ein Rezept und ein Motiv einreichst, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist.
– Bitte nenne mir auch Deinen vollständigen Namen und ggf. auch Deinen Blog, falls vorhanden.
– Einsendeschluss ist der 3. März
– Am 4. März poste ich meine Gewinner in meinem Blog und dann geht es auch schon weiter zur Abstimmung auf Facebook.
– Die ersten fünf eingereichten Rezepte nehmen an der Abstimmung teil und erhalten ein Salatschüssel-Salatbesteck-Set von Florette.

Mit dabei sind auch meine Blogger-Kolleginnen mit weiteren Märchensalaten:La Petite Cuisine,
Dreierlei Liebelei, Cucina Piccina, Schöner Tag noch!

 

Rezept

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: