Nudelsalat von Gnocchetti sardi und Calamaretti

Calamaretti
Calamaretti

Die Calamaretti für diesen Nudelsalat habe ich nach der Methode
„Pulpo nach Giorgio Locatelli“ gekocht.
Nur dass die Calamaretti nicht so lange schmoren müssen.
Nach 20 Minuten sind sie Tintenfische weich und haben genügend Saft für die Salatsoße abgegeben, soviel dass nur ein Teil davon in den Nudelsalat kommt.

Die fertigen Calamaretti können aber auch anders verwendet werden, in einem Meeresfrüchtesalat mit Muscheln, Salicornes, in feine Scheiben geschnittenen Stangensellerie, Cocktailtomaten oder gewürfelter Paprika.

Auch rühre ich die Calamaretti so gerne unter ein fast fertiges Risotto, gebe etwas vom Sud zu und so reicht es mit dem Fischgeschmack.
Oder einfach mit ein paar gebratenen Scampi mit Salicornes zu Eissalat und so weiter…..

 

Köpfen und putzen
Köpfen und putzen
Mit Tomaten, Knoblauch und Petersilie
Mit Tomaten, Knoblauch und Petersilie

Nach 20 Minuten im Rohr
Nach 20 Minuten im Rohr

Zu Gnocchetti sardi
Zu Gnocchetti sardi

unbedingt noch Cocktailtomaten und Frühlingszwieben
unbedingt noch Cocktailtomaten und Frühlingszwiebeln

Hier fehlt noch Basilikum und das foto vom fertigen Salat
Hier fehlt noch Basilikum und das Foto vom fertigen Salat

Rezept

Rezept für vier Personen

Nudelsalat von Gnocchetti sardi und Calamaretti

  • 200 Gramm Gnocchetti sardi
  • 1 EL Fischsoße
  • 2 Rispen Coctailtomaten
  • 3 frische Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zweig Petersilie
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Aceto balsamico
  • asiatischer Reisessig
  • Salz/Pfeffer
 
  1. Die Calamaretti folgendermaßen vorbereiten: am Kopf ziehen und somit gleich etwas vom Inneren entfernen
  2. Die Tentakel vom Kopf abschneiden, dabei darauf achten, dass das feste Kauwerkzeug in der Mitte entfernt wird
  3. Chitinstab aus den Tuben ziehen und die Tuben säubern
  4. Tuben in breite streifen schneiden
  5. Knoblauchzehen, eine Rispe Cocktailtomaten, Petersilie und eine Frühlingszwiebel kleinschneiden
  6. Olivenöl in einem kleinen Bräter (mit Deckel) erhitzen, Calamaretti inclusive der Tentakeln, Knoblauch, der Petersilie, den Tomaten und der Frühlingszwiebel zugeben, etwas pfeffern, vermischen und für 20 Minuten ins auf 220° vorgeheizte Rohr schieben
  7. Die fertigen Calamaretti aus der Soße ausstechen und die Soße durch ein Sieb  gießen
  8. Nudeln al dente kochen, abgießen und auf einer Platte etwas ausdampfen lassen
  9. Mit Aceto balsamico, Reisessig, Salz, Pfeffer, etwas von der Soße (vorsichtig, sehr fischig), Fischsoße und Olivenöl zu einem Salat anmachen
  10. Die Calamaretti mit den restlichen, halbierten Cocktailtomaten und den kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln vermischen
  11. Abschmecken und mit Basilikumblättern darüber servieren
 

2 Kommentare

  • Rudi
    4 Jahren ago

    Die Calamaretti sind so zart, die müssen im Prinzip nur warm werden und sie schmecken schon butterzart.
    20 Minuten sind viel zu lange, da sind sie schon ruiniert.
    Grüße Rudi

    • Petra
      4 Jahren ago

      Zart werden sie in sehr kurzer Zeit, nur nach 20 Minuten entsteht mit Tomaten, Olivenöl und Knoblauch ein Sud, der sich sehr gut zum Anmachen des Nudelsalat’s eignet. Die Calamaretti werden beim Schmoren auch nicht zäh.
      Liebe Grüße Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: