Omelett mit Ziegenfrischkäse und Spargelspitzen

Omelett mit grünen Spargel

Mit dem restlichen grünen Spargel von gestern und einem Stück Ziegenfrischkäse gab es heute zum Frühstück ein Omelett. Ich backe mein Omelett nie ganz durch und mag es eher glitschig. Da es mit zwei Eiern relativ dünn war habe ich es auch nicht im Ofen nachgaren lassen.
Größere Omeletts aus vier Eiern mit mehr Füllung kann man rollen und im vorgeheizten Rohr noch einige Minuten ziehen lasen.
Zum Ziegenkäseomelett passt auch ein Belag aus blanchierten und gut ausgedückten Blattspinat mit angerösteten Pinienkernen.
Und statt grünen Spargel kann man natürlich auch weissen Spargel verwenden.

Stück Ziegenfrischkäse
Stück Ziegenfrischkäse
2 Eier mit Ziegenfrischkäse
2 Eier mit Ziegenfrischkäse
Mit Spargelspitzen belegt
Mit Spargelspitzen belegt

Rezept

Rezept für eine Person

Omelett mit Ziegenfrischkäse und Spargelspitzen

  • 2 Eier
  • 6 dünne Stangen grüner Spargel, vorgekocht oder angebraten
  • ca. 30 Gramm Ziegenfrischkäse
  • Butter
  • Salz
Eier in eine Schüssel schlagen, salzen und mit der Gabel verquirlen. Den Ziegenkäse in die Eier krümeln. Die Spargelstangen in Stücke schneiden, dabei die Spitzen etwas länger lassen. Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne schmelzen und die Eimasse in die Pfanne geben. Mit dem Spargel belegen. Anbacken lassen und mit einem Schieber das noch flüssige Ei durch kleine Risse im angebackenen Ei nach unten fließen lassen. Das Omelett darf dabei nicht anbräunen. Nach Geschmack durchbacken oder die Oberfläche leicht flüssig lassen, das Omelett mit dem Schieber umklappen und servieren.  

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: