Pochierte Eier mit Rahmpfifferlingen

Pochierte Eier  mit Rahmpfifferlingen
Pochierte Eier mit Rahmpfifferlingen

Zum Frühstück liebe ich pochierte Eier, sie sind weich und flaumig und mit etwas Übung sind sie fast so schnell gekocht wie Frühstückseier.
Wichtig ist, dass die Eier sehr frisch sind. Das ist erkennbar daran, dass das Eiweiß eine kompakte Form um das Eigelb bildet und nicht nach allen Seiten zerfließt.
Und zur Pilzsaison mag ich die Kombination von Eier und Pilzen sehr gerne.

Rezept

Rezept für eine Person

Pochierte Eier mit Rahmpfifferlingen

  • 50 Gramm Pfifferlinge
  • 1 Schalotte
  • 1 Zweig Petersilie
  • 1 EL Butter
  • ½ Becher Sahne
  • 0,1 L Brühe
Schalotte fein hacken und in Butter anschwitzen ohne Farbe nehmen zu lassen. Die Pfifferlinge dazugeben und anbraten, dabei auf die Schalotte achten. Mit Brühe und Sahne aufgießen, einkochen lassen und die feingeschnittene Petersilie einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Man kann 1 Scheibe weißen Speck zugeben, dieser muss zu Beginn angebraten werden, dann die Hitze reduzieren und die Schalotten in die Pfanne geben. Für die pochierten Eier Wasser mit einem Schuss Weißweinessig zum Kochen bringen, herunterschalten bis es noch simmert. 2 Eier einzeln je in eine Tasse schlagen. Mit dem Kochlöffelstiel im Wasser rühren bis sich eine Strudel bildet. Aufhören zu rühren und die Eier vorsichtig nacheinander in den Strudel gleiten lassen.  3 Minuten simmern lassen, dann mit der Schaumkelle herausheben.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: