Rebhuhn mit Steinpilz-Semmelfüllung

Golden und knusprig
Golden und knusprig

Das letzte Rebhuhn in meinem Ofen ist schon sicher zwei Jahre her.
Jetzt im Herbst aber ergattert man gelegentlich eines und ich hoffe, es war nicht das letzte in diesem Jahr.

Wie Barbarie-Enten generell werden Rebhühner meist unter der Verwendung von Wachs gerupft.
Was besonders schonend ist, so hat mir Frau Dupont bei einem Treffen mit dem Verband er Barbarie-Entenzücher vor einiger Zeit erzählt. Deren Tierhaltung übrigens ganz vorbildlich ist.

Aber zum Rebhuhn: etwas größer als eine Traube reicht ein Vogel für 2 Personen.
Geschmacklich geht das Rebhuhn Richtung Fasan, und schmeckt wie dieser auch gut zu Sauerkraut.
Und so kann es auch zubereitet werden, mit Speck umwickeln und braten.
Beim nächsten Rebhuhn dann.

 

Sollte mit Kopf verkauft werden
Sollte mit Kopf verkauft werden

Pilze in großen Stücken
Pilze in großen Stücken
in Butter braten
in Butter braten
mit dem Semmelteig mischen
mit dem Semmelteig mischen

füllen und verschließen
füllen und verschließen

Mit Butter in den Bräter legen
Mit Butter in den Bräter legen

und 90 Minuten bei 180° braten
und 90 Minuten bei 180° braten

Mit der Geflügelschere tranchieren
Mit der Geflügelschere tranchieren

Rezept

Rezept für zwei Personen

Rebhuhn mit Steinpilz-Semmelfüllung

  • 1 Rebhuhn
  • 100 Gramm Steinpilze oder Maronen
  • 1 Schalotte
  • Knödelbrot von der menge einer  Semmel
  • 0,1 Milch
  • 1 kleines Ei
  • 30 Gramm Butter
  • Salz/Pfeffer
 
  1. Den Kopf vom Rebhuhn abschneiden, das Rebhuhn waschen, eventuell Federn und Federkiele zupfen und Wachs entfernen
  2. Mit Küchenkrepp abtrocknen, aussen und innen salzen und pfeffern
  3. Für die Füllung die Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden
  4. Schalotte fein würfeln und in Butter farblos anschwitzen, am Ende die kleingeschnittene Petersilie untermischen
  5. Milch lauwarm erhitzen
  6. Knödelbrot in eine Schüssel geben, Zwiebeln und warme Milch zugeben, salzen, pfeffern und locker vermischen
  7. Abkühlen lassen, dann das Ei zugeben und zu einem lockeren Teig verkneten
  8. Rohr auf 180° vorheizen
  9. Pilze in Butter etwas anbraten, ebenfalls abkühlen lassen und locker unter die Semmelmasse heben (nicht zu Brei verarbeiten).
  10. Das Rebhuhn füllen, verschließen und in einen Bräter mit etwas Butter legen
  11. Ca. 90 Minuten braten, dabei gelegentlich mit Butter bestreichen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: