Rinderroulade mit Zuckerschoten und Olivenölstampf

Variante mit Schinken und Speck
Variante mit Schinken und Speck

Seit gestern haben wir uns schon auf die Rinderrouladen gefreut. Es gab zwei Varianten: eine nur mit Speck, angerösteten Zwiebeln, Karotten und Cornichons belegt, in die zweite Variante kam noch roher Schinken und dafür nur einige Steifen vom fetten Speck.
Bei meinem Schinken handelte es sich um einen milden Südtiroler, ich kann mir aber genauso San Daniele oder Parma vorstellen. Unbedingt ausprobieren!

Als Beilage hatte ich mir einen Kartoffelstampf mit Olivenöl gewünscht, der herber als der sonst übliche Kartoffelbrei mit Milch, Sahne und Butter ist.
Denn ausser Olivenöl und Salz kam bei mir nichts zu den Kartoffeln, wer mag kann aber auch noch etwas Butter unterrühren.
Der schnell gemachte Ölivenölstampf ist auch sonst eine tolle Beilage zum Rindersteak.

Die Soße habe ich passend zum Olivenöl mit mehr Tomaten als sonst gekocht, frisch dazu schmecken die knackigen, in Butter geschwenkten Zuckerschoten.

 

Die Rouladen nach 2 Stunden Schmorzeit
Die Rouladen nach 2 Stunden Schmorzeit

Senf, Karotten und Gürkchen bereitstellen
Senf, Karotten und Gürkchen bereitstellen

Rouladenfleisch
Rouladenfleisch
klopfen und plattieren
klopfen und plattieren
Fetter Speck
Fetter Speck
und roher Schinken
und roher Schinken

Zwiebeln anrösten
Zwiebeln anrösten

und die Rouladen belegen, mit Speck
und die Rouladen belegen, mit Speck

andere auch mit rohen Schinken, beide aber mit Gürkchen, Zwiebeln, Speck und Karotten
andere auch mit rohen Schinken, beide aber mit Gürkchen, Zwiebeln, Speck und Karotten

Rollen und schnüren
Rollen und schnüren

Rouladen anbraten und das Röstgemüse zugeben
Rouladen anbraten und das Röstgemüse zugeben
Zuckerschoten als Beilage
Zuckerschoten als Beilage
Kartoffeln schälen und würfeln
Kartoffeln schälen und würfeln

Kartoffeln stampfen und mit Olivenöl vermischen
Kartoffeln stampfen und mit Olivenöl vermischen

Roulade, Soße, Zuckerschoten und Olivenölstampf
Roulade, Soße, Zuckerschoten und Olivenölstampf

Rezept

Rezept für vier Personen

Rinderroulade mit Zuckerschoten und Olivenölstampf

4 Scheiben Rouladenfleisch 1 große Zwiebel Cornichons 4 kleine Karotten 80 Gramm roher Schinken 80 Gramm fetter Speck aufgeschnitten 4 EL scharfer Senf Salz/Pfeffer Für die Soße Röstgemüse: 1 Zwiebel, 1 Stück Lauch, 1 Karotte, 1 Stück Knollensellerie, 1 Pastinake Pfefferkörner 1 Lorbeerblatt 5 Tomaten (oder eine Dose Pelati) 1 l Rinderbrühe 1 TL Speisstärke Öl kalte Butter Salz/Pfeffer Für den Kartoffelstampf 4 große mehlig kochende Kartoffeln 0,3 Olivenöl Salz Butter nach Geschmack Als Beilage ein Päckchen Zuckerschoten Röstgemüse putzen und kleinschneiden. Karotten schälen und mit den Cornichons in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, aufschneiden und in etwas Öl leicht anbräunen. Rouladenfleisch klopfen und plattieren. Salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen, Schinken oder Speckscheiben auflegen und die angebratenen Zwiebeln darauf verteilen. Cornichons und Karottenstifte auflegen, die Rouladen von der spitz auslaufenden Fleischseite aufrollen. Mit Küchengarn binden (oder mit Rouladennadeln/Zahnstocher fixieren) und in einem Bräter mit Öl scharf anbraten. Röstgemüse dazugeben, mit anbraten und mit der Brühe oder heißen Wasser aufgießen. Nach 1 1/2 Stunden Schmorzeit die geschnittenen Tomaten, Pfefferkörner und Lorbeerblatt zugeben und noch für ca 1 weitere Stunde schmoren. Zuckerschoten waschen und den längslaufenden Fäden entfernen. Wenn die Rouladen weich sind, die Soße durch ein Sieb abgießen, Rouladen zugedeckt im Bräter warmstellen. Soße einkochen, abschmecken, kalte Butter unterziehen und mit der in kalten Wasser aufgelösten Speisestärke vorsichtig sämig abbinden. Zum Ende der Garzeit hin den Kartoffelstampf zubereiten. Kartoffeln schälen, würfeln und leicht gesalzenen Wasser weichkochen. Wasser abgießen, die Kartoffeln stampfen, mit Salz abschmecken und das Olivenöl zugeben, wer möchte kann noch Butter unterrühren. Die Zuckerschoten in kochenden Wasser einige Minuten bissfest blanchieren, in Butter schwenken und salzen. Die Bindfäden von den Rouladen entfernen und alles gemeinsam servieren.

4 Kommentare

  • Otto
    6 Jahren ago

    Oh liebe Petra – ich schmelze dahin …..

    Seit Jahren versuche ich mich an einem speziellen „Rouladen-Kochbuch – mit 99 Rezepten“ …
    Wenn ich Rouladen auch nur geschrieben sehe … isses mit mir geschehen ;-)))))

    • Petra
      6 Jahren ago

      Hast Du mit dem Kochbuch eigentlich begonnen? LG

      • Otto
        6 Jahren ago

        … mir fehlen noch die letzten 2 Rezepte … ;-))

        • Petra
          6 Jahren ago

          Was kommt denn bei Dir da alles rein?

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: