Risotto mit marinierten Wachtelbrüsten

Wachtelbrüste mit Risotto
Wachtelbrüste mit Risotto

Zu einem klassischen Risotto passen als Fleischbeilage Kalbs- oder Geflügelleber, Wachtel- oder Taubenbrüste und Kaninchenfilet.Das Risotto wird klassisch separat zubereitet, das Fleisch in der Pfanne gebraten. Arrigo Cipriani schreibt in seinem Harry’s Bar Kochbuch, dass das Risotto all’onda, wie eine Welle, sein soll. Das wird durch beständiges Rühren erreicht, so gibt der Reis Stärke ab und bindet das Risotto mit Butter und Parmesan zu einer cremigen Welle.

www.harrysbarvenezia.com

Risotto
Risotto
Wachtelbrüste mariniert
Wachtelbrüste mariniert

Rezept

Rezept für zwei Personen

Risotto mit marinierten Wachtelbrüsten

  • 100 Gramm Riso di Vialone Nano
  • 6 Wachtelbrüste
  • 1 Schalotte
  • 1 Schuß Noilly Prat
  • 1 Glas Weißwein
  • wenig Rosmarin
  • 1 Liter Hühnerbrühe
  • Olivenöl
  • 30 Gramm Butter
  • 50 Gramm geriebener Parmesan
Schalotte fein schneiden und in Olivenöl anschwitzen ohne Farbe nehmen zu lassen. Den Reis in den Topf geben und etwa 2 Minuten rühren, dann mit Noilly Prat ablöschen. Einkochen lassen und den Weißwein zugeben. Den Wein verkochen, Brühe aufgießen, sanft einkochen und unter Rühren immer wieder Brühe zugeben bis der Reis fertig ist aber noch leicht Biss hat. Parmesan unterrühren, Butter zugeben und kräftig rühren, so dass der Reis die Konsistenz einer sämigen Welle hat. Erst am Ende mit Salz abschmecken, da der Parmesan und die Brühe die Würze geben. Für die Marinade
  • 1 Lorbeerblatt
  • einige Wacholderbeeren
  • Ölivenöl
  • Saft von einer 1/2 Zitrone und einer 1/2 Orange
  • Pfeffer aus der Mühle
Die Wacholderbeeren zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Die Wachtelbrüste einige Stunden oder über Nacht marinieren. Die Wachteln aus der Marinade nehmen und abtupfen. Salzen, pfeffern und in Ölivenöl etwas 8 Minuten in der Pfanne braten. Gemeinsam anrichten.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: