Rote Linsen mit Gemüse, Kokosmilch und Curry

Mit Fenchelgrün
Mit Fenchelgrün

In den letzten Wochen habe ich für unser Café viele Eintopfgerichte gekocht.
Die trotz Hitze gerne gegessen werden.

Ich verwende meist verschiedene Hülsenfrüchte, ist es kühler mache ich die Eintöpfe dicker, koche Kartoffeln mit oder mische gekochte Nudeln unter.

Wird es heißer kommen mehr frische Gemüse in den Topf, Kräuter und ich gewinne so mehr intensive Brühe was das Gericht leichter macht.
Dazu passt oft ein Löffel hausgemachtes Pesto.
Mit einem kleinen Salat oder Brot als Beilage hat man gegessen, ist aber nicht pappsatt.

Die roten Linsen werden frisch durch den Fenchel mit dem Stangensellerie und würzig mit Curry und Ingwer.
Die Schärfe ist Geschmacksache, hier passt auch Chili. Knoblauch natürlich auch.

Die Linsen koche ich, wie eigentlich alle Hülsenfrüchte oder auch Graupen, immer separat um eine trübe Brühe zu vermeiden.
Dann kann kombiniert werden mit Gemüsen, Kräutern und Gewürzen.

 

Die gekochten Linsen
Die gekochten Linsen
Fenchel und Schalotten
Fenchel und Schalotten
Karotten
Karotten
und Stangensellerie
und Stangensellerie
Currypulver
Currypulver
und Tomaten
und Tomaten
Ingwer und Fenchelgrün
Ingwer und Fenchelgrün

Rezept

Rezept für vier Personen

Rote Linsen mit Gemüse, Kokosmilch und Curry

250 Gramm rote Linsen 2 Zwiebeln 1 Fenchelknolle 3 Stangen Sellerie 5 Karotten 4 Tomaten 1 kleine Dose Kokosmilch 2 EL scharfes Currypulver 1 Stück frischen Ingwer ( ca. 30 Gramm) 1 Schuss Sojasoße 1 Stück Butter Öl Salz/Pfeffer Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden. das Fenchelgrün aufbewahren und beiseite stellen. Tomaten kreuzweise einschneiden, kurz in kochendes Wasser geben und herausnehmen. Häuten, entkernen und kleinschneiden. Ingwer sehr fein schneiden. Die Linsen nach Packungsanleitung kochen, abgießen wenn sie noch sehr bissfest sind. Das Gemüse in einem Topf in Öl anschwitzen und mit Wässer aufgießen. Bissfest kochen. Die gekochten Linsen und den Ingwer zugeben, alles gemeinsam fertigkochen. Dabei die Kokosmilch und den Curry unterrühren. Salzen, pfeffern und die Butter unterziehen. Vor dem Servieren mit dem Fenchelgrün bestreuen.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: